Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

Erste Hilfe + Letzte Nachrichten

Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

Beitragvon bubi » Mi Nov 12, 2014 10:22 pm

Hallo, war vor langer Zeit hier ständiger Mitleser. Meine Einlage habe ich auch irgendwann zurück bekommen. Von Kaupthing habe ich danach auch nichts mehr gehört. Nach der Mail die ich heut vom Forum bekommen habe, stellt sich mir die Frage, ob Chancen bestehen jetzt noch Zinsforderungen zu stellen.
Vielen Dank
bubi
 
Beiträge: 1
Registriert: Do Feb 12, 2009 1:00 pm
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

Beitragvon k.o.pthing » Mi Nov 12, 2014 11:52 pm

Hallo bubi,

mit Verweis auf höchstrichterliche Rechtsprechung kann man es über den Weg versuchen, eine Forderung einzureichen mit der Begründung erst jetzt von der Möglichkeit (und Verpflichtung) der Forderungsstellung gehört zu haben.
Kaupthing hätte nämlich jeden Gläubiger einzeln über das Verfahren informieren müssen. Dieses wurde in einem Gerichtsverfahren festgestellt, wo der Klagende dann aber trotzdem seine Forderung nicht mehr anerkannt bekam, weil nachweisbar war, dass er von dem durchzuführenden Verfahren gewusst hatte.

Wenn Du glaubhaft versicherst immer noch davon auszugehen, dass Du dein Geld von der Isländischen Einlagensicherung bekommst, wo Du Deinen Gesamtanspruch incl. der Zinsen ja vermutlich angemeldet hattest, dürften die Chancen nicht schlecht stehen.

Ohne anwaltlichen Beistand in Island wirst Du dennoch nichts erreichen.
Fraglich bleibt, ob sich das dann lohnt.

.
k.o.pthing
 
Beiträge: 4072
Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
Wohnort: Wuppertal

Forderung lodged nach Art. 112, aber decision nach Art. 113

Beitragvon Heidrun. » Sa Nov 22, 2014 3:01 pm

Meine Frage per Mail:

Wertes Kaupthingforum Team,
Wie ist denn der gegenwärtige Stand bzgl. „Loged Art. 112, aber Decision Art. 113? Ich habe immer dagegen moniert und immer eine abweisende Haltung erfahren. Was könnte ich jetzt noch tun? Habt Ihr da noch Aktivitäten, oder ist nun alles beendet und man muss letztlich auf die kompletten Zinsen verzichten?
Wäre schön, wenn ich doch wenigstens eine kurze Antwort bekäme.
Mit freundlichen Grüßen

lavcadio hat geschrieben:
Betreff: Re: Forderungen lodged nach Art. 112, aber decision nach Art. 113?

Hallo Heidrun,

du hast eine Bescheidung nach Art. 113
Du hast vermutlich nicht fristgerecht widersprochen? Das war ein Fehler.
Kaupthing wird dann die für dich nachteilige Einstufung nach Art. 113 nicht mehr ändern, da du diese akzeptiert hast.
Dir geht es so wie anderen.
Lies bitte hier:
http://kaupthingforum.de/viewtopic.php?p=115324#p115324
Gruß Karlheinz (lavcadio) für kaupthingforum.de


Hallo Karlheinz,

danke für Deine Antwort. Ich habe nochmals alles von Dir vorgeschlagen gelesen. Danke.

Leider hast Du recht, der fristgerechte Widerspruch wurde meinerseits versäumt, weil die Einstufung bzgl. der Art. 112 und 113 in der Claim-Datei von mir falsch interpretiert wurde.
Ich hatte zwar alles ordnungsgemäß ausgefüllt und dem Winding-up Committee zugesandt und in der Claim-Datei sah ich, dass auch alles angekommen war, denn ich war ja unter Art. 112 aufgenommen worden und im Weiteren war für mich klar, dass nun alles nach Art. 113 in der Entscheidungsphase war, da mit „decision“ bezeichnet. In der Folgezeit wartete ich auf diese irgendwann anstehende Entscheidung. Leider war mir absolut nicht klar, dass die Entscheidung dort bereits gefallen war und eigentlich ein sofortiger Widerspruch notwendig gewesen wäre.
Wenn die Spalte mit „decided“ bezeichnet worden wäre, hätte ich gewusst, dass ich sofort Widerspruch einlegen muss.
Schade, dass ich zu dieser Zeit noch nicht auf Euer Forum aufmerksam geworden war. (Dies war erst ab 31.12.2010 und somit ab Info-Rundmail 40, wo bereits alles zu spät war.)

Vom Winding-up Committee hörte ich dann erst wieder im Mai 2012 bzgl. der neuen gesicherten web-Seite. Hier nun wurde mir klar, dass ich reagieren muss. Somit schreibe ich seit dieser Zeit regelmäßig (15.06.2012, 10.07.2012, 28.08.2012, 05.09.2012, 05.08.2013, 13.10.2013) und fordere eine Änderung meiner Forderung von Art. 113 in Art. 112. (siehe folgend)
Dear Sir or Madam,
on 16 June 2012 I asked you to pay the accepted portion of my claim by 16 July 2012 (see behind of this e-mail as “Enclosure”), which is six weeks after the creditors' meeting on 31 May 2012, where payment of priority claims had been proposed.
Regarding the priority status of claims I still have a dispute to your accepted status in the “List of Claims” from 24.Mai 2012.
Please change my claims which are accepted in column “Decision-Amounts in ISK” from Art. 113 into Art. 112, then these claims are coming completely out of the time as the bank still was fine.
I look forward to hearing from you soon.
Yours faithfully,
Heidrun
10. July 2012


Daraufhin erhielt ich folgende Antwort:

Dear Sir/Madam
Please observe that the deadline to file objection has passed.
In the decision letter from 10 January 2010 it was stated that if creditor did not accept the Winding-up Committee‘s decision and therefore wanted to lodge an objection to that decision, the creditor must deliver his objections in writing to the Winding-up Committee no later than on the creditors´ meeting which would be held on 29th January 2010, at Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik, Iceland.
Furthermore, it was stated in the decision letter that if objections against the Winding-up Committee´s recognition of a claim were not raised either before or at that meeting, the Winding-up Committee´s recognition of the claim might be considered final according to Paragraph 3 of Article 120 of the Act no. 21/1991 on Bankruptcy [etc.].
Due to the fact that no objections were lodged before or on the creditors’ meeting which was held on 29 January 2010, the Winding-up Committee´s decision on your claim is final.
Kind regards,
Kaupthing hf.


Meine konkrete Frage ist nun, was kann ich jetzt noch unternehmen?
Kann ich noch mit einer Unterstützung Eurerseits rechnen?
Seid Ihr noch mit dem WuC in Verbindung, oder habt Ihr Euch jetzt komplett ausgeklinkt?

Es wäre schön, wenn ich nochmals von Dir/ Euch hören würde.

Mit den besten Grüßen

Heidrun.
Heidrun.
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi Dez 15, 2010 1:00 pm

Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

Beitragvon k.o.pthing » Sa Nov 22, 2014 8:20 pm

Hallo Heidrun,

unseren Informationen zufolge bemüht sich der Abwicklungsausschuss seit ca. anderthalb Jahren bei der isländischen Regierung darum, auch für die Auszahlung der in Fremdwährung bestehenden Forderungen die nach §113 anerkannt wurden eine Ausnahmegenehmigung trotz der weiter bestehenden Kapitalverkehrskontrollen zu bekommen.

Wenn dieses Ausnahme genehmigt würde, könnte Kaupthing eine Gläubigerversammlung abhalten, bei der alle bis dahin nicht vollständig ausgezahlten Gläubiger über einen Vergleich abstimmen dürfen (die sogenannte Composition).

Wir (lavcadio und ich) haben schon anlässlich unseres ersten informellen Gespräches mit dem Winding-Up Committee vor Ort im Sommer 2010 Vorschläge unterbreitet, wie diese Composition so gestaltet werden könnte, dass sie unsere Zustimmung (als Vertreter der ehemaligen EDGE-Kunden) bekommen könnte.

Hierzu muss man wissen, dass es im isländischen Inolvenzrecht die Möglichkeit gibt, für jeden Gläubiger im Rahmen eines solchen Vergleiches ein sogenanntes "de minimis payment" vorzusehen. Dabei handelt es sich um einen Sockelbetrag, den jeder Gläubiger vorab bekommen würde, bevor dann der Rest mit einer Quote an die verteilt wird, deren anerkannte Forderung höher ist als dieser Sockelbetrag.

Von daher lautete unser ganz schlichter Vorschlag, den Sockelbetrag so hoch anzusetzen, dass jeder ehemalige EDGE-Kunde 100% des anerkannten Betrages nach §113 bekommt.

Nachdem die WuC-Mitarbeiter damals zunächst sichtlich irritiert waren, hat man dann wohl intern diskutiert und auch den mit einer solchen Lösung verbundenen eigenen Vorteil für das WuC erkannt, dass man uns alle somit auf einen Schlag aus dem restlichen Verfahren rausbekäme.
Dieses hätte nämlich aufgrund einer weiteren Besonderheit des isländischen Insolvenzrecht einen gewissen Charme:

Alle Abstimmungen über solche Vergleichsvorschläge brauchen ein Doppelquorum, soll heißen, es muss zweimal abgestimmt werden:

1. ( das ist auch andernorts üblich) muss sich die Mehrheit der Gläubigerversammlung nach den gehaltenen Anteilen an der Forderungsmasse dafür aussprechen [wir hätten ca. 0,2% der Stimmen]

aber

2. muss sich auch die Mehrheit nach Köpfen (d.h. der anwesenden oder vor Ort vertretenen Gläubiger) dafür aussprechen.
Mit Vertretungsvollmachten ausgestattete Forumsvertreter würden somit ein erhebliches Risiko für das WuC darstellen, mit uns nicht abgestimmte Composition-Vorschläge durchfallen zu lassen [wir hätten dann ja + 3.000 "Köpfe"]

Als es dann erste Entwürfe der Composition gab, die man sich unter Abgabe einer Verschwiegenheitserklärung in einem gesicherten Data-Room der Kaupthing ansehen konnte, waren diese vielversprechend.
Von daher waren wir bislang immer guter Dinge, wobei sich durch die zwischenzeitlichen Aufkäufe von Forderungen durch Hedge-Fonds aktuell auch ein ganz anderer Sachstand ergeben haben könnte. Leider haben wir hierzu keine weitergehenden Informationen.

Im Endeffekt kann man hier also nur warten und auf ein irgendwann eintretendes Happy End hoffen.

    k.o.pthing
     
    Beiträge: 4072
    Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Wuppertal

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon vezi » Do Dez 25, 2014 5:42 pm

    Sehr geehrte Damen u. Herren, ich wende mich heute an Sie, weil ich noch gar keine Zinsen erhalten habe. Alle Mails, die ich von Kaupthing erhielt, habe ich beantwortet. Evtl. falsch verstanden, da meine Englischkenntnisse sehr
    schlecht sind. Nun komme ich gar nicht mehr klar und weiß nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll, um meine Zinsen doch noch zu erhalten. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir diesbezüglich helfen würden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Mit freundl. Grüssen
    vezi
     
    Beiträge: 1
    Registriert: Do Dez 25, 2014 5:40 pm

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon HansW » Fr Dez 26, 2014 7:26 pm

    hallo vezi

    hast du denn deine zinsforderungen ende 2009 bei kaupthing geltend gemacht?
    ich vermute mal NEIN
    hast du deinen anspruch beim einlagensicherungsfonds geltend gemacht?
    sicher hast du den zweiten beitrag in diesem thread gelesen insbes.
    k.o.pthing hat geschrieben:Wenn Du glaubhaft versicherst immer noch davon auszugehen, dass Du dein Geld von der Isländischen Einlagensicherung bekommst, wo Du Deinen Gesamtanspruch incl. der Zinsen ja vermutlich angemeldet hattest, dürften die Chancen nicht schlecht stehen.
    Ohne anwaltlichen Beistand in Island wirst Du dennoch nichts erreichen.
    Fraglich bleibt, ob sich das dann lohnt


    gruss hw
    Benutzeravatar
    HansW
     
    Beiträge: 1804
    Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Nordschwarzwald

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon k.o.pthing » Fr Sep 18, 2015 7:29 pm

    Es sind nun endlich die Prozesse in Bewegung geraten, die eine baldige Regelung/Rückzahlung in noch nicht festliegender Höhe der noch ausstehenden, nach §113 anerkannten Forderungen erhoffen lassen.

    Wie lavcadio hier vermeldete, hatte Kaupthing ja schon die erforderlichen Ausnahmen von den Kapitalverkehrskontrollen beantragt.

    Am 30. September soll nun eine Gläubigerversammlung über die Zurückstellung einer Art Hinterlegungsgebühr als Sicherheit für die Finanzmarktstabilität entscheiden [link zu thread Informationen der Kaupthing-Bank].

    Zudem wird zum 02. Oktober nun die Transferliste geschlossen, über die es bislang z.B. Hedgefonds möglich war, die Ansprüche anderer, Liquidität benötigender Gläubiger anzukaufen [link zu thread Informationen der Kaupthing-Bank]. Dieses wiederum ist die Voraussetzung dafür, dass ein Stichtag festgelegt werden kann, der für die Verteilung der Stimmverhältnisse in der sogenannten Composition (Vergleichslösung) maßgeblich sein wird.

    In derselben Ankündigung findet sich auch der Hinweis, dass es einen Zeitplan gibt, der den Abschluss dieser Compostion bis zum 31.12.2015 vorsieht.
    Hierzu wird es dann eine -letzte- Gläubigerversammlung geben, in welcher über den weiterhin noch nicht veröffentlichten Vergleichsvorschlag abgestimmt wird und die erst dann terminiert werden kann, wenn der Stichtag bezüglich der Stimmenverteilung festgelegt ist.

    Um diese letzte und für die §113-Fälle entscheidende Sitzung besuchen und uns für eine optimale Lösung einsetzen zu können, benötigen wir dann zeitnah Vertretungsvollmachten, die wir vermutlich nur sehr kurzfristig bei nach §113 Beschiedenen einholen können. Bitte vormerken und in nächster Zeit das Forum täglich beobachten!
    Wir vermuten, dass diese Vollmachten in diesem Falle hoch formal sein müssen, gegebenenfalls sogar notariell beglaubigt.
    Leider sind die bislang hierzu erhältlichen Informationen sehr spärlich.

    Das Abwicklungskommittee weist ausdrücklich darauf hin, dass die letzte Ankündigung keinerlei rechtliche Bindung für den Ablauf, die Durchführung und die Wahrscheinlichkeit der Verabschiedung einer Vergleichslösung bedeutet, stellt sich somit (mal wieder) aus sämtlicher Haftung frei...

    .
    k.o.pthing
     
    Beiträge: 4072
    Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Wuppertal

    §113er - Forum täglich beobachten

    Beitragvon HansW » Sa Sep 19, 2015 4:40 pm

    k.o.pthing hat geschrieben:...für die §113-Fälle....benötigen wir dann zeitnah Vertretungsvollmachten... Bitte vormerken und in nächster Zeit das Forum täglich beobachten!

    den täglichen forumsbesuch können aber nur die §113er leisten, die diesen post lesen.
    sicher habt ihr auch an eine rundmail gedacht?


    gruss hw
    Benutzeravatar
    HansW
     
    Beiträge: 1804
    Registriert: Mo Okt 13, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Nordschwarzwald

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon k.o.pthing » Fr Sep 25, 2015 10:29 am

    Hans, nachdem wir nun die umfangreichen und entgegen aller Gewohnheiten schon vor der Versammlung veröffentlichten Dokumente soweit ausgewertet haben, dass wir denken, das Verfahren und die Inhalte verstanden zu haben, gibt's vermutlich noch im Verlaufe des Tages auch die sicherlich sehr sinnvolle Rundmail...

    .
    k.o.pthing
     
    Beiträge: 4072
    Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Wuppertal

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon RFK » Sa Okt 03, 2015 6:13 pm

    Guten Tag zusammen,

    ich bin auf der Suche nach der Claimliste, da ich nicht weiß, ob meine Forderungen
    bezüglich den Zinsansprüchen noch vorhanden sind.

    Laut Schreiben der Kaupthing, sollte dies möglich sein mit : CREDITOR vOHi2..
    das war in 2010 und jetzt nicht mehr möglich.

    Wäre klasse wenn jemand helfen könnte.

    Danke vorab.

    Roland Kappler
    RFK
     
    Beiträge: 3
    Registriert: So Jan 31, 2010 1:00 pm
    Wohnort: 77948 Friesenheim

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon lavcadio » Sa Okt 03, 2015 7:24 pm

    Hallo Roland, dieser Zugang funktioniert nicht mehr. Wie du unter Fragen? BITTE ZUERST LESEN! unter Punkt 1 lesen kannst, benötigst du Zugang zur gesicherten Webseite. Die Zugangsdaten dazu solltest du haben, siehe Punkt 3 auf gleicher Seite. In der Liste wurden dir, 'Roland Kappler', 20.512 ISK nach Art. 113 positiv beschieden.
    Benutzeravatar
    lavcadio
     
    Beiträge: 7691
    Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon RFK » So Okt 04, 2015 8:16 pm

    Danke für die schnelle Hilfe.
    Dann muss ich wohl noch abwarten da ich keine vorrangige Forderung mehr habe.

    Gruß Roland
    RFK
     
    Beiträge: 3
    Registriert: So Jan 31, 2010 1:00 pm
    Wohnort: 77948 Friesenheim

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon k.o.pthing » Mo Okt 05, 2015 7:52 pm

    Hallo Roland,

    genau um alle Kaupthingsparer, die wie Du die Anerkennung nach §113 in der Gläubigerliste haben, geht es jetzt aufs Ganze.
    Der erste Schritt ist mit den Abstimmungen letzte Woche gemacht.

    Nun geht es darum, die Ausgestaltung des Vergleichsvorschlages abzuwarten.

    Bitte halte Dich bereit, gegebenenfalls kurzfristig eine Vertretungsvollmacht zu erteilen.

    Sollte der Vergleichsvorschlag nicht dem entsprechen, was lavcadio und ich im Sommer 2012 vor Ort angeregt haben, werden wir noch einmal für möglichst viele der Betroffenen tätig werden müssen, um unser Ziel, 100% der Zinsen für alle doch noch zu erreichen.

    .
    k.o.pthing
     
    Beiträge: 4072
    Registriert: So Okt 12, 2008 12:00 pm
    Wohnort: Wuppertal

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon RFK » So Okt 11, 2015 9:44 am

    Hallo Lavcadio,

    ich benötige nochmal Hilfe bezgl. der Ansprüche.

    Gem. Tabelle Zeile Nr. 9204 wurden anerkannt nach 112 (totald lodged)= 174.287 ISK /169,23 = 1.029,88 €
    Nach 113 20.512 ISK mit SB "Forderung wurde mit Änderungen (teilweise) erkannt/zurückgewiesen"

    Den Betrag von €1.029,88 habe ich nicht erhalten, sondern lediglich meine Einlage von € 9.000. (wären ISK 1.523.070,00)
    (ist nicht aufgeführt)

    Da ich von meinen geforderten Zinsansprüchen keine Kopie gemacht habe, frage ich mich ob es sich bei den 174.287 ISK
    um die Zinsen handeln kann, die nur noch nicht transferiert wurden ?
    Um die Sache nachzurechnen - Für welchen Zeitraum würde denn Zinsanspruch bestehen ?

    Vorab vielen Dank für eure tolle Mithilfe!

    Viele Grüsse Roland
    RFK
     
    Beiträge: 3
    Registriert: So Jan 31, 2010 1:00 pm
    Wohnort: 77948 Friesenheim

    Re: Zinsansprüche jetzt noch geltend machen?

    Beitragvon lavcadio » So Okt 11, 2015 11:37 am

    Hallo Roland.

    Du hast 174.287 ISK (1.029,88 EUR) als prioritäten Anspruch nach Art. 112 gefordert (total lodged)
    Dein Anspruch wurde lediglich mit 20.512 ISK (121,21 EUR) als nicht prioritärer Anspruch nach Art. 113 beschieden (Total Accepted)
    Siehe bitte auch Fragen? BITTE ZUERST LESEN! Punkt 2.

    Hast du der Bescheidung nach Art.113 widersprochen? Ohne Widerspruch hast du die Entscheidung anerkannt.
    Hast du der Bescheidung über die Höhe 20.512 ISK widersprochen? Ohne Widerspruch hast du die Entscheidung anerkannt.

    Vermutlich handelt es sich bei der Summe von 20.512 ISK (121,21 EUR) um die Zinsen, welche dir zustehen. Sollte der Betrag verkehrt sein dann hättest du Widerspruch einlegen sollen.
    Ohne Widerspruch hast du die Entscheidung in allen Punkten, also sowohl hinsichtlich Rang und Höhe, akzeptiert. Du bekommst irgendwann maximal diese Summe. Das war's. Zu spät. Rien ne va plus.

    Wie k.o.pthing bereits schrieb:
    k.o.pthing hat geschrieben:Nun geht es darum, die Ausgestaltung des Vergleichsvorschlages abzuwarten.

    Bitte halte Dich bereit, gegebenenfalls kurzfristig eine Vertretungsvollmacht zu erteilen.

    Sollte der Vergleichsvorschlag nicht dem entsprechen, was lavcadio und ich im Sommer 2012 vor Ort angeregt haben, werden wir noch einmal für möglichst viele der Betroffenen tätig werden müssen, um unser Ziel, 100% der Zinsen für alle doch noch zu erreichen.
    Benutzeravatar
    lavcadio
     
    Beiträge: 7691
    Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

    Nächste

    Zurück zu Info

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron