Fragen? BITTE ZUERST LESEN!

Erste Hilfe + Letzte Nachrichten

Fragen? BITTE ZUERST LESEN!

Beitragvon lavcadio » Do Jun 20, 2013 7:46 pm

  • Gläubiger, welche noch keine Informationen zur Geltendmachung Ihrer nicht-prioritären Ansprüche nach Art.113 erhalten haben, oder welche sich nicht auf der gesicherten Seite anmelden können, um diese geltend zu machen, sollen sich umgehend an kaupthinginfo@epiqsystems.com wenden.

  • Gläubiger, welche das Anspruchschreiben zur Auszahlung geringfügiger Forderungen (De-Minimis cash payment letter) erstellt haben, UND NOCH IMMER KEIN GELD ERHIELTEN,lesen bitte unsere Information vom 29.01.2016 und wenden sich an kaupthinginfo@epiqsystems.com



Geltendmachung eines Zahlungsanspruchs

Sehr geehrte Forenmitglieder, verehrte stille Mitleser.

Der Vergleichsvorschlag von Kaupthing, um alle Gläubiger mit unbesicherten Forderungen (nach Art. 113) auszuzahlen, wurde angenommen.

Unser Wunsch, die Ansprüche aller Gläubiger bis zu einer "Geringfügigkeitsgrenze" (mindestens bis zur Höhe der isländischen Einlagensicherungshöhe), unabhängig irgendwelcher gemachter Fehler/Versäumnisse zu 100% auszuzahlen, wurde berücksichtigt. Tatsächlich werden Forderung sogar bis zu einer Höhe von 27.182 Euro ausgezahlt.

Die Landeszentralbank Islands hat heute, 15.01.2016, die Ausnahmegenehmigung von den noch immer geltenden Kapitalverkehrskontrollen erteilt. Kaupthing beginnt ab sofort damit, alle anerkannten Forderungen auszuzahlen.

Hiermit endet ein langer Weg. Danke an ALLE!



Voraussetzungen:

  1. Eine anerkannte Forderung laut Forderungsliste, der gesicherten Webseite. Sollten Sie Ihre Zugangsdaten zur gesicherten Seite nicht mehr haben, und wollen Sie wissen, ob Sie überhaupt noch Forderungen halten, schicken Sie eine Mail an unser Forum info@kaupthingforum.de mit Angabe Ihrer persönlichen Daten. Wir schauen dann, ob und in welcher Höhe Forderungen bestehen.

  2. Ihr Login zur gesicherten Webseite erhielten Sie per Mail im Mai 2012.
    Sollten Sie diese Daten nicht mehr besitzen, oder das Login nicht funktionieren, schicken Sie folgende Mail an: kaupthinginfo@epiqsystems.com, winding-up@kaupthing.com

      Dear Sir or Madam,
      referring to the bankruptcy of kaupthing, I want to ask you the following:
      Please send me my login data for your secured webpage, to confirm my claim against the bank.
      Name, Anschrift, Forderungsnummer (Claim-No)

  3. Eingabe Ihrer persönlichen Daten und Bestätigung des "Anspruchsschreibens zur Auszahlung geringfügiger Forderungen". Diese Prozedur ist zwingend und Voraussetzung zur Auszahlung.

    1. Melden Sie sich auf der gesicherten Seite an. Folgen Sie dem Link "Restrukturierungsdokumente"
      Der Link zu “Restrukturierungsdokumente” enthält wichtige Dokumente in Bezug auf den Vergleichsvorschlag von Kaupthing, die Sie lesen müssen.
    2. Wählen Sie alle Punkte in ihrer Reihenfolge aus:

      1. Introduction and Instructions (Einführung und Anweisung) (alle Seiten anklicken!)
      2. De Minimis Cash Payment Creditor Information (Form 1) (Informationen für Gläubiger geringfügiger Forderungen)
      3. Cash Delivery Information (Form 2) (Informationen zur Auszahlung)
      4. Information Verification Form (Form 3) (Eingabe zur Verifikation der Informationen)
      5. Review and Confirm (Überprüfung und Bestätigung)
      6. Document Download
        Nach Abschluss erhalten Sie das "De Minimis Cash Payment Entitlement Letter" (De Minimis Barzahlungs-Schreiben) für Ihre Unterlagen zum Download. Sie brauchen es nicht per Post nach Island zu senden!

Wer Forderungen nach Art.113 besitzt muss diese geltend machen und dazu das Schreiben ausfüllen. Wer nichts macht wird nichts bekommen!

FRAGE: Wie lange kann das "De Minimis Barzahlungs-Schreiben" ausgefüllt werden, bis wann muss also der Zahlungsabruf spätestens erfolgen?
ANTWORT: Bis zu 10 Jahre, nachdem der Anspruch rechtskräftig anerkannt wurde. Das Schreiben kann jederzeit, auch noch nach Jahren, ausgefüllt werden. Kaupthing schreibt dazu im "De Minimis Barzahlungs-Schreiben":
    "6. WICHTIGE ZEITVORGABEN
    Um Ihre De Minimis-Barzahlung so bald wie praktikabel nach dem Wirksamkeitsdatum zu erhalten, müssen Sie dieses Schreiben vor 17:00 Uhr (Reykjavík Ortszeit) am 20 November 2015 (die “Einreichungsfrist“) einreichen. Falls Sie das Schreiben nicht vor der Einreichungsfrist einreichen, kann dies zu einer Verzögerung der Ihnen zustehenden De Minimis- Barzahlung führen.
    Falls Sie das Schreiben nicht vor der Unbesicherte-Forderungen-Ausschlussfrist (oder am oder vor dem Datum, das 10 Jahre nach dem Tag liegt, an dem die Bestrittene De Minimis-Forderung oder die Bedingte Forderung eine Verglichene Forderung (soweit einschlägig)) wird, verlieren Sie Ihren Anspruch auf die De Minimis-Barzahlung in Bezug auf Ihre Forderungen."
Siehe hierzu auch "12: KAUPTHING ZAHLT ALLES (ab 2015) [UPDATE 2016; Inhalt des "De Minimis Barzahlungs-Schreiben"]" weiter unten in diesem Beitrag.

Wer liest "You have been identified as Priority Creditor" blättert hier weiter nach unten bis zum Text: "Prioritäre Forderungen nach Art. 112, wann wird gezahlt? Wer 'damals' seine Forderungen vollständig als prioritäre Forderungen nach Art. 112 angemeldet hat, und einen erfolgreichen Widerspruch gegen die Einstufung nach §113 eingelegt hat, besitzt heute keine nicht-prioritären Forderungen mehr. "


In Bildern:
Startportal_113.png
Startportal_113.png (67.66 KiB) 12918-mal betrachtet

Sanktionen1.png
Sanktionen1.png (141.16 KiB) 12918-mal betrachtet
    Sollten Sie sich entscheiden B anzuwählen, wird Ihr Zugang gesperrt. Wenn Sie dann Ihren Anspruch geltend machen wollen erhalten Sie von Kaupthing folgende Mail:
    Dear Sirs,
    Your access to Kaupthing’s secure website has been restricted as a result of the confirmation you provided on the “International Sanctions” page.
    If you believe that your access should not be restricted, please respond to this email providing the below details (in each case in respect of yourself or, if applicable, the person or institution for whom you are acting or that you represent) and any other information which you believe may be relevant in as much detail as possible.
    If you are an individual, or if you are a representative and the person you represent is an individual:
    • Full name
    • Mailing address for correspondence
    • Jurisdiction of residence / domicile
    • Nationality / citizenship
    • Date of birth (DD/MM/YYYY)
    • Country of birth
    • Please upload a high-quality colour scan of the photo page of your Passport / ID card
    If you are a representative and the person you represent is an institution:
    • Full name
    • Legal registered address and, if different, mailing address for correspondence
    • Jurisdiction of registration / incorporation
    • Date of registration / incorporation (if applicable) (DD/MM/YYYY)
    • Registration number (if applicable)
    Please note that the information you provide must be true and accurate or you may face adverse sanctions.
    Sie müssen jetzt Ihre Identität nachweisen und dazu eine Ausweiskopie per Mail senden. Formulierungsvorschlag:
      Dear Kaupthing-Team at Epiq:
      at the first page, I have chosen by mistake Option B.
      I am not a person subject of sanctions.
      I am a german citizen. Attached you find the proof of my personal data.
      Regards
Weitere_Zusicherungen.png
Weitere_Zusicherungen.png (221.56 KiB) 12918-mal betrachtet
Klicken Sie auf "Ich stimme zu":
De-Minimis_Leer.png
De-Minimis_Leer.png (67.85 KiB) 12916-mal betrachtet
Klicken Sie auf "De Minimis-Barzahlung-Schreiben".
Geben Sie auf den folgenden Seiten Ihre Daten (Name, Bankverbindung) an.
Laden Sie das Dokument herunter.

Und so sollte es aussehen, wenn Sie auf "De Minimis Barzahlungs Schreiben" klicken:
113_ALLES_RICHTIG_GEMACHT.png
113_ALLES_RICHTIG_GEMACHT.png (37.94 KiB) 12918-mal betrachtet
Ab jetzt ist Kaupthing am Zug, und prüft das Dokument. Sollte die Prüfung erfolgreich sein wird der Punkt "Verified by Kaupthing" grün. Andernfalls wird Kaupthing sich beim Gläubiger melden.
113_OK_SUBMITTED.png
113_OK_SUBMITTED.png (63.55 KiB) 12963-mal betrachtet


Prioritäre Forderungen nach Art. 112, wann wird gezahlt?
Wer 'damals' seine Forderungen vollständig als prioritäre Forderungen nach Art. 112 angemeldet hat, und einen erfolgreichen Widerspruch gegen die Einstufung nach §113 eingelegt hat, besitzt heute keine nicht-prioritären Forderungen mehr.
Vorausgesetzt, diese Forderungen wurden vor Eintritt der isländischen Kapitalverkehrskontrollen korrekt angemeldet, und der Zahlungsauftrag erteilt, sollten diese Forderungen dann ausgezahlt werden, sobald die Kapitalverkehrskontrollen aufgehoben werden. Bei Unklarheiten/Fragen bitte eine Mail an Kaupthing schicken.

Hier sollten Sie Ihre Forderungen zur Auszahlung bereits 2012 angemeldet haben, also das sog. "Entitlement Letter" erstellt haben.
Sie halten eine prioritäre Forderungen nach Art.112
Diese sollten bereits ausgezahlt worden sein.

Falls nicht:
Haben Sie sich auf der gesicherten Seite angemeldet und das sog. "Entitlement Letter" erstellt?
Falls nicht: Bitte nachholen.
Eventuell war Ihre Bankverbindung nicht vollständig/korrekt. Oder sonst irgend etwas.
Oder Ihr Anforderungsschreiben kam so spät, dass die Kapitalverkehrskontrollen bereits in Kraft waren.
Bitte -ernst gemeint- fragen Sie einmal bei Kaupthing nach, wann Ihre Forderungen nach 112 befriedigt werden.

Wenn Sie Ihre Kaupthing-Login-Namen nicht mehr kennen: Fragen Sie bei kaupthinginfo@epiqsystems.com per Mail nach.
Wenn Sie Ihr Kaupthing-Login-Kennwort nicht mehr kennen: Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche und Sie bekommen ein neues per Mail.


Nur_prioritaer_keine_Ansprueche_nach_113_mehr.png
Nur_prioritaer_keine_Ansprueche_nach_113_mehr.png (239.41 KiB) 12912-mal betrachtet

Kaupthing schreibt: Darf ich über den Vergleichsvorschlag abstimmen und bin ich zu Zahlungen unter dem Vergleichsvorschlag berechtigt?
Nach isländischem Recht haben nur anerkannte unbesicherte Gläubiger (d.h. Personen, die als Inhaber einer unbesicherten Forderung eine Forderung gegen Kaupthing gemäß Artikel 113 des Insolvenzgesetzes Nr. 21/1999 in Übereinstimmung mit Artikel 17 des Insolvenzgesetzes Nr. 21/1999 angemeldet haben und deren Forderungen von Kaupthing anerkannt wurden und daher im Forderungsregister von Kaupthing erscheinen) das Recht, über den Vergleichsvorschlag abzustimmen und Zahlungen unter dem Vergleichsvorschlag zu erhalten.


Nur als Referenz: So sieht das "De Minimis Cash Payment Entitlement Letter" für Ihre Unterlagen zum Download aus:
de-minimis.jpg
de-minimis.jpg (83.92 KiB) 12911-mal betrachtet



Ab hier finden Sie historische, nicht mehr aktuelle Informationen zur bereits abgeschlossenen Auszahlung vorrangiger Forderungen:

  • 1: Sie benötigen Ihre Claim-Number der Claim-List (Forderungsnummer der Forderungsliste)

    • Es werden ausschliesslich unwidersprochene Forderungen ausgezahlt, welche als bevorrechtigt nach Art. 112 positiv beschieden wurden.
      Prüfen Sie Ihre Bescheidung. Laden Sie dazu die Forderungsliste von der gesicherten Webseite herunter und suchen Sie mit STRG+F Ihren Namen.
      Die Zugangsdaten der gesicherten Webseite erhielten Sie per Mail am 21.05.2012 (Siehe Punkt 3 weiter unten).

    • Sofern die Zugangsdaten zur gesicherten Webseite nicht mehr bekannt sind bzw. nicht eruiert werden können besteht die Möglichkeit, die Forderungsliste Stand 2010 von hier: Wikileaks (kaupthing-claims.pdf) herunterzuladen.

    • Eine freundliche Mail an unser Forum info@kaupthingforum.de mit Angabe der -nachprüfbaren- persönlichen Daten wäre ein weiterer, möglicher Weg, an die Forderungsnummer (und andere Daten) zu gelangen. Hier wird jemand in seiner Freizeit recherchieren
  • 2: Wie ist die Forderungsliste zu verstehen?

    Die Grafik "Wie ist die Forderungsliste zu lesen" erläutert den Aufbau und zeigt, welche Forderungen jetzt ausgezahlt werden.
    Suchen Sie in der Forderungsliste Ihren Namen. Sie sehen jetzt Ihre Forderungsnummer (claim number), in den Spalten der linken Seite unter "Claims Lodged" den Betrag und Rang, den Sie angemeldet hatten (rot). Die Spalten weiter rechts unter "Decision" dokumentieren die Entscheidung des WuC, ob Ihre Forderung als prioritäre Forderung nach Art. 112 (grün) , oder lediglich als normale Forderung nach Art. 113 angenommen wurde (gelb). Beispiel:
    KaupthingClaim2.jpg
    Rot ist Forderung, Grün §112 ist anerkannt; Gelb §113 ist offen, kommt ggf. anteilig.
    KaupthingClaim2.jpg (108.49 KiB) 30378-mal betrachtet

    Im linken Bereich der Forderungsliste sind die eingegangenen Forderungen (Claims Lodged) aufgeführt. Im rechten Bereich (Decision) steht die Entscheidung des Liquidationsausschusses, also ob die Forderung anerkannt wurde, und, wenn ja, komplett und zu welchem Rang (s.u.). Rot = Forderung, Grün nach §112 prioritär anerkannt; Gelb lediglich nach §113 als normale Forderung, Auszahlung ggfs. nur quotal.

    Es werden ausschließlich vorrangige Forderungen ausgezahlt. Es wird nur der Betrag ausgezahlt, der in der Spalte 'Decision' (rechts) unter Art. 112 steht. Dieser Betrag ist in ISK angegeben. ISK / 169,23 = EUR.

    Erklärung zu den verschiedenen Rängen:
    • 112 sind prioritäre (vorrangige) Forderungen. Diese werden zuerst vollständig befriedigt.
    • 113 sind normale Forderung. Übersteigen die noch vorhandenen Werte die Summe aller Forderungen, werden auch diese Forderung vollständig befriedigt. Ansonsten wird nur ein Anteil (Quote) gezahlt.
    • Jetzt eventuell noch vorhandene Werte wird für Forderungen verwendet, die nach 114 als nachrangige Forderung beschieden wurden.

    Beachten Sie die rechte Spalte 'Status' Ihrer Bescheidung:
    • S The claim is recognised as lodged
      Forderung wurde aufgenommen.
    • SB The claim is recognised with amendments (partially rejected)
      Forderung wurde mit Änderungen (teilweise) erkannt/zurückgewiesen.
    • H The claim is rejected
      Forderung wurde zurückgewiesen
    • AF A decision is postponed
      Eine Entscheidung über die Einstufung der Forderung erfolgt später.
      (Der Status einer Forderung wird in einer Spalte ganz rechts unter 'Decision' aufgeführt, diese ist in der Grafik nicht anhalten).


    1. Sollten Sie bis jetzt noch keine Zinszahlung erhalten haben, dann:
      1. wurde Ihre Forderung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit lediglich als "normale" Forderung nach Art.113 anerkannt UND
      2. Sie haben dieser, für Sie nachteiligen Bescheidung nicht fristgerecht widersprochen.
      Damit haben Sie diese Bescheidung akzeptiert und erhalten erst dann Geld, wenn alle anderen prioritären Forderungen ausgezahlt wurden. Sofern Kaupthing dann überhaupt noch Geld hat. Siehe auch unseren Info-Bereich unter Fragen? BITTE ZUERST LESEN! Punkt 2 ff.

    2. Ebenfalls denkbar ist, dass Sie aufgrund einer nicht fristgerechten bzw. völlig fehlendern Geltendmachung der (Zins)-Ansprüche gegenüber Kaupthing keine Zinsen ausgezahlt bekommen haben. Theoretisch besteht die Möglichkeit (ZITAT) "mit Verweis auf höchstrichterliche Rechtsprechung kann man es über den Weg versuchen, eine Forderung einzureichen mit der Begründung erst jetzt von der Möglichkeit (und Verpflichtung) der Forderungsstellung gehört zu haben" (ZITAT ENDE). Praktisch muss aber jeder selbst das damit verbundene, erhebliche finanzielle Risiko einer rechtlichen Klärung vor einem Isländischen Gericht abwägen.

    Der Ablauf noch einmal kurz in Erinnerung:

    1. Forderungen mussten 2009 korrekt angemeldet werden. (Wir stellten hierzu unseren Zinsrechner zur Verfügung).
    2. Danach hat Kaupthing diese Forderung beschieden. Die Bescheidung kam als DHL-Einschreiben.
    3. Die Bescheidung musste bezüglich der Einstufung des Ranges als prioritär nach Art. 112 sein.
    4. Wenn eine Bescheidung lediglich nach Art. 113 oder schlechter erfolgte, oder gar abgewiesen wurde, MUSSTE fristgerecht Widerspruch eingelegt werden. Dazu haben wir nachdrücklich aufgefordert:
      Dezember 2009/Januar 2010: Wir erkannten dass Kaupthing eine hohe Zahl an Forderungen nicht als prioritäre Forderungen beschied und forderten in unseren Info-Mails auf, Widerspruch einzulegen. Wir sagten: "Dies ist die letzte Chance, gegen die massenhafte Fehleinstufung vorzugehen. Wer keinen Widerspruch einlegt, akzeptiert die (falsche) Entscheidung des Liquidationsausschuss und hat zukünftig keinerlei Einspruchsmöglichkeit mehr."

    Wer einer Bescheidung als lediglich "normale" Forderung nach Art. 113 nicht fristgerecht widersprochen hat, hat diese akzeptiert. Ob und wann und in welcher anteiligen Höhe diese Forderungen überhaupt ausgezahlt werden ist ungewiss.

  • 3: Gesicherte Webseite; Kennwort, Anmeldung:

    Haben Sie Probleme mit der Anmeldung auf der gesicherten Webseite?
    Sie erhielten am 21.05.2012 in zwei Mails Anmeldedaten zur gesicherten Webseite von Kaupthing. Weitere Informationen, sowie ein Muster dieser Mails, finden Sie in der Erste Hilfe. Sie benötigen diese Anmeldedaten, um ihr Anspruchschreiben auszufüllen, und danach Ihre Zahlung zu erhalten. Fehlen Ihnen diese Anmeldedaten, dann kontaktieren Sie Kaupthing unter CreditorContact@kaupthing.com :
      I cannot login. Please send me my User-name and a Password.
      Name / Forderungsnummer.
    Zahlungen Anmeldedaten oder ein Kennwort erhalten Sie ausschliesslich von Kaupthing (und nicht von uns. Wir sind ein Selbsthilfeforum, wir sind nicht Kaupthing.)
    Fragen bei der Anmeldung zur gesicherten Webseite werden hier beantwortet.

  • 4: Gesicherte Webseite; 'Bereich für vorrangige Gläubiger' fehlt:

    Können Sie sich auf der gesicherten Webseite anmelden, finden dann jedoch keine Formulare zur Zinsauszahlung?

    Webseite-Prioritaetsansprueche.png
    Gesicherte Webseite für Gläubiger mit anerkannten Forderungen nach Abs. 112
    Webseite-Prioritaetsansprueche.png (70.66 KiB) 30382-mal betrachtet


    1. Wurde Ihre Forderung nicht als vorrangig nach Art. 112, sondern lediglich als nachrangig nach Art. 113 beschieden? Senden Sie dann folgenden Text an den unten genannten Mail-Empfängerkreis:
      FORMAL OBJECTION

      Looking in your lastest list of claims I noticed today, that you have changed my claim for refund of interests to a claim following the rules of art.113. In my application for compensation of interests on <HIER DAS DATUM DES ANTRAGES DER FORDERUNG EINSETZEN> (see enclosure) I classified the claim as a claim following the rules of art.112.

      I now ask for an immediate change of classification of my claim, listed in the latest list of claims as :

      <HIER DIE CLAIM-NUMMER SOWIE IHREN NAMEN EINSETZEN>

      from 113 to 112 (priority) as stipulated in my claim.

      Consequently I ask for beeing immediatelly transferred to the list of creditors who will be refunded in august 2013 and therefore I also ask for installing the link on my creditors secret website which enables me to sent you the datas which are necessary for the refundment.

      sincerelly <IHR NAME>
      LEGEN SIE IHRE FORDERUNG IN KOPIE BEI

      Lesen Sie bitte auch die Link zu den Formularen zwecks Zinsauszahlung fehlt.

    2. Wurde Ihre Forderung korrekt als vorrangig nach Art. 112 beschieden, Sie finden jedoch keinen Bereich für Gläubiger mit Prioritätsansprüchen? In diesem Fall senden Sie folgenden Text an den unten genannten Mail-Empfängerkreis:
      FORMAL OBJECTION
      <IHR NAME> <IHRE FORDERUNGSNUMMER>
      Dear Sir/Madam

      Looking in your lastest list of claims I find my claim for refund of interests classified as a claim following the rules of art.112.
      Neverthelesse I have no Link to the Priority Creditor Section on my creditors secret website.
      I ask for immediatelly installing the link on my creditors secret website which enables me to sent you the datas which are necessary for the refundment.
      sincerelly <IHR NAME>

    Möglicherweise ist Kaupthing auch ein Fehler unterlaufen, reklamieren Sie dies umgehend per Mail. Senden Sie hierzu eine
    Mail AN: creditorcontact@kaupthing.com, winding-up@kaupthing.com, prioritypayments@kaupthing.com, KaupthingInfo@epiqsystems.com
    KOPIE AN: info@kaupthingforum.de

  • 5: Forderung wurde nur nach Art. 113 anerkannt. UND/ODER der anerkannte Betrag weicht deutlich von dem geforderten Betrag ab.

    1. Sie stellen jetzt erst fest, dass Ihre Forderung nicht vollständig anerkannt wurde, und/oder lediglich als nachrangige Forderung nach Art. 113 in der Forderungsliste steht.
      Mögliche Gründe:
      • Sie haben möglicherweise nicht das von uns entwickelte Anmeldeformular genutzt. Unsere automatisch erzeugte Forderungsanmeldung minimierte die Interpretationsmöglichkeiten für Kaupthing und führte i.d.R. zu einer Anerkennung der Anmeldung wie angegeben.
        (Siehe Anhang "KAUPTHINGFORUM - Forderungsanmeldung").
      • Und/oder Sie haben Ihre Forderungen nicht als prioritäre Forderungen angemeldet.
      • Und/oder Sie haben möglicherweise der Bescheidung nicht widersprochen.
        (Siehe Anhang "Musterwiderspruch gegen die Bescheidung des WuC").
        Wir informierten stets über die Notwendigkeit und Tragweite eines Widerspruches. Sollten Sie der Bescheidung nicht widersprochen haben, wurde diese von Ihnen anerkannt und ist rechtskräftig. Jegliche Einspruchsfrist ist verstrichen.
      • Und/oder Sie haben möglicherweise widersprochen, diesen Widerspruch jedoch vollständig zurückgenommen, das heißt auch den Widerspruch gegen eine möglicherweise fehlerhafte Einstufung des Ranges Ihrer Forderung durch Kaupthing.
      Folge: Deshalb werden Sie jetzt keine Zahlung erhalten. Irgendwann später, wann weiß niemand, werden Sie vielleicht einen Teil Ihrer Forderungen bekommen. Wieviel das sein wird weiß derzeit niemand.
      Sollten hingegen Kaupthing einen Fehler gemacht haben schicken Sie eine
      Mail AN: creditorcontact@kaupthing.com, winding-up@kaupthing.com, prioritypayments@kaupthing.com, KaupthingInfo@epiqsystems.com
      KOPIE AN: info@kaupthingforum.de

    2. Wenn die Berechnungen von Kaupthing zu einem abweichenden Ergebnis führt sollte man Kaupthing bitten, Details ihrer Berechnungen zu schicken. Es ist allerdings klar, dass sich alleine dadurch an dem Status/Rang/Höhe einer Bescheidung nichts ändert, aber eventuell, vielleicht, möglicherweise KÖNNTE es ja doch sein, dass durch die Berechnung ein Fehler aufgedeckt wird und Kaupthing hier neu befindet.

      Hier mal ein Mustertext:

      Dear Sir or Madam,
      With regard to the submission of the Priority Creditor Entitlement Letter, a confirmation is required in the fourth step of the procedure. By accepting the conditions mentioned on the page of the fourth step, it is implicated that I also confirm the correctness of the amount of my claim calculated and decided by winding-up committee.
      Since there is slight deviation between the amount claimed and the amount decided by winding-up committee, I would like to ask if you could provide some details how the interest calculation was carried out?
      Kind regards,

  • 6: Übersetzung verschiedener Antworten zur Auszahlung:

    • [UPDATE DEZEMBER 2014] Info-Mail "Announcement" Dezember 2014 zur zusätzlichen Auszahlung von 5,5708% auf bereits gezahlte Zinsen:
      As a result of the Judgement of the Supreme Court of Iceland in case no. 707/2014, Kaupthing hf. v Aresbank S.A, Kaupthing will recalculate and distribute payments to those creditors that received payment of their priority claims (Art. 112 claims) in euro. The respective creditors are entitled to a further payment equal to 5.5708% of the original priority claim payment. The additional payment will be made by Kaupthing on 12 December 2014.

      Creditors who are entitled to additional payments and who have already submitted their entitlement letters are not requested to re-submit their entitlement letters as the payments will be made to the same bank accounts creditors received their previous payments. However, if those accounts are not valid anymore please send updated bank information to this email address: prioritypayments@kaupthing.com.


      Als Ergebnis des (verlorenen) Prozesses 707/2014 wird Kaupthing alle bereits geleisteten Zahlungen für prioritäre Forderungen nach Art. 112 neu berechnen. Jeder, der eine solche Forderungen gegenüber Kaupthing hält, und bereits seine Zinsen erhielt, bekommt nun ab dem 12.12.2014 zusätzlich 5,5708% ausgezahlt.

      Sollte sich die Bankverbindung geändert haben diese bitte per Mail an prioritypayments@kaupthing.com aktualisieren.
      Hat sich die Bankverbindung seit 2013 nicht geändert muss nichts weiter getan werden. Abwarten - Geld kommt.


    • You have accepted claim under Art 113 for interest pre 22 April 2009. Attached you will find the decision letter dated ().
      Sie haben den Anspruch als normale Forderung nach Art. 113 für Zinsen vor 22. April 2009 akzeptiert. Beiliegend die Entscheidung vom ().

    • Please observe that the deadline to file objection has passed.

      In the decision letter from 10 January 2010 it was stated that if creditor did not accept the Winding-up Committee‘s decision and therefore wanted to lodge an objection to that decision, the creditor must deliver his objections in writing to the Winding-up Committee no later than on the creditors´ meeting which would be held on 29th January 2010, at Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik, Iceland.
      Furthermore, it was stated in the decision letter that if objections against the Winding-up Committee´s recognition of a claim were not raised either before or at that meeting, the Winding-up Committee´s recognition of the claim might be considered final according to Paragraph 3 of Article 120 of the Act no. 21/1991 on Bankruptcy [etc.].
      Due to the fact that no objections were lodged before or on the creditors’ meeting which was held on 29 January 2010, the Winding-up Committee´s decision on your claim is final.

      Die Frist zur Forderungsanmeldung ist verstrichen.
      In der Befindung vom 10.01.2010 wurde erklärt, dass Einsprüche bis zum 29.01.2010 eingelegt werden müssen. Weiterhin wurde dargelegt, falls kein fristgemäßer Widerspruch eingelegt wird, die Entscheidung des Liquidationsausschusses gemäß §120 Absatz 3 des isländischen Insolvenzrechts als final angesehen werden könne. Aufgrund der Tatsache, dass Sie keinen fristgemässen Widerspruch einlegten, ist die Befindung zu Ihrer Forderung endgültig.


    • You sent an email, dated (), where you withdraw your objections. The Winding-up Committee´s decision on your claim is final.
      Sie haben mit Ihrer Mail vom () Ihren Widerspruch widerrufen. (Deshalb) ist die Befindung Liquidationsausschusses endgültig (und rechtskräftig).

    • You have accepted general unsecure claim under Art 113 of the Bankruptcy Act. The Winding-up Committee has scheduled the initial distribution of priority claim under Art 112 of the Bankruptcy Act in August 2013. Claims under Article 113 of the Bankruptcy Act, can only be paid when all claims of higher priority are paid in full.
      Sie haben Ihren Anspruch als normale Forderung nach Art. 113 des isländischen Insolvenzrechts akzeptiert.
      Der Liquidationsausschuss hat die Auszahlung für der prioritären Forderungen nach Art. 112 des isländischen Insolvenzrechts für August 2013 geplant. (Normale) Forderungen nach Art. 113 des isländischen Insolvenzrechts können erst beglichen werden, wenn alle prioritären Forderungen vollständig befriedigt sind.

    • According to our claim registry your claim has been rejected. Accordingly, you will not be given access to the creditors’ secured website. Public information can be found on the Kaupthing website at http://www.kaupthing.com.
      Ihr Anspruch wurde ausweislich unserer Forderungsliste zurückgewiesen. Aus diesem Grund erhalten Sie keinen Zugriff auf die gesicherte Seite für Gläubiger. Öffentliche Informationen sind auf der Webseite http://www.kaupthing.com einsehbar.
      Erklärung: Anspruch abgelehnt. Es gibt kein Geld. Jetzt nicht. Später nicht. Nie. Ausser man klagt gegen die Bescheidung.


    • We hereby confirm that the withdrawal of your objection has been received. As of now your claim is fully accepted under Article 112 of the Icelandic Bankruptcy law. No further measures are required of you at the time, but we highly suggest that you continue to monitor Kaupthing's Creditors' Secure Website, https://creditors.kaupthing.com
      Wir bestätigen hiermit den Eingang der Widerspuchsrücknahme. Ab dem jetzigen Zeitpunkt wird Ihre Forderung als vorrangige Forderung gem. Art. 112 der isländischen Insolvenzordnung vollständig anerkannt. Es sind keine weiteren Massnahmen Ihrerseits notwendig. Wir empfehlen, die gesicherte Seite für Gläubiger auf Aktualisierungen zu verfolgen.

    • On behalf of Kaupthing hf. I confirm the receipt of your e-mail, where you withdraw your objections to the Winding-up Committee´s decision. Kind regards
      In Vertretung (im Namen von) Kaupthing bestätige ich hiermit den Empfang Ihrer Mail, mit der Sie den Widerspruch gegen die Bescheidung des Liquidatiosausschuss zurückziehen.

    • On behalf of Kaupthing hf. I confirm the receipt of your e-mail. We will process it accordingly. Please note that no further action is needed on your behalf. Kind regards,Kaupthing hf.
      In Vertretung (im Namen von) Kaupthing bestätige ich hiermit den Empfang Ihrer Mail. Wir werden entsprechend verfahren. Bitte beachten Sie, dass keine weiteren Maßnahmen Ihrerseits notwendig sind.

    • If you wish to withdraw your objection please send a written notification to the e-mail address winding-up@kaupthing.com or to Kaupthing’s offices at Borgartún 26, 105 Reykjavik, Iceland.
      Respectfully, The Winding-up Committee of Kaupthing hf.

      Sollten Sie Ihren Widerspruch zurückziehen wollen, senden Sie bitte eine Erklärung per Mail an winding-up@kaupthing.com oder an die Postanschrift von Kaupthing Borgartún 26, 105 Reykjavik, Iceland.
      Deutung: Kaupthing scheint nun restlos verwirrt. Diese Mail erhalten einige Gläubiger, die nachweislich Ihre Widerspruchsrücknahme fristgerecht zu Kaupthing mailten. Man kann die Rücknahme erneut senden. Oder auch abwarten, ob tatsächlich ein Schlichtungstreffen anberaumt würde, um dann fristgemäß den Widerspruch (erneut) zurückzunehmen.
  • 7: Differenzen beim ausgezahlten Betrag (Bank zieht Kosten ab):

    Wurde Ihrem Konto der vollständige Betrag gutgeschrieben? Kaupthing berechnet - je nach Empfängerbank? - Kosten für die Überweisung. Überweisungen sind jedoch kostenneutral auszuführen.
    1. Prüfen Sie, welcher Betrag in ISK als vorrangige Forderung nach Art. 112 der isländischen Insolvenzordnung beschieden wurde.
    2. Teilen Sie diesen Betrag durch 169,23 - das Ergebnis muß mit dem Betrag übereinstimmen, welcher Ihrem Konto gutgeschrieben wurde.
    3. Sollte der überwiesene Betrag differieren (i.A. niedriger sein), dann wurden Ihnen Kosten für die Überweisung berechnet. Fordern Sie diesen Betrag nach. Hier eine Vorlage einer Mail an Kaupthing:

        Dear Madames and Sirs,
        thanks for your payment. Unfortunately there was a deduction of costs although the WuC was to pay free of costs. Please pay those missing <Betrag> EUR immediately. Respectfully (Name)

        Sehr geehrte Damen und Herren,
        vielen Dank für Ihre Zahlung. Allerdings wurde ein Abzug für Zahlungsverkehrskosten vorgenommen, obwohl der Verwalterausschuss zu einer kostenfreien Überweisung verpflichtet ist. Bitte zahlen Sie die fehlenden <Betrag> EUR umgehend. Hochachtungsvoll (Name)

      Bitten Sie in einer zweiten Mail Ihre Hausbank darum, Ihnen darzulegen, wessen Gebühren das sein sollen, damit Sie diese ggfs. Kaupthing präsentieren können bzw. Ihnen mit heutiger Wertstellung diesen Betrag gutschreiben, falls es ein Fehler Ihrer Bank war.
      Es liegt möglicherweise ein Verstoss gegen eine EU-Verordnung vor. Die Gebühren, die ein Zahlungsdienstleister berechnen kann, entsprechen bei einer Überweisung mit IBAN und BIC denen einer normalen inländischen, im Normalfall also 0,- bzw. sind mit Kontoführungsgebühr abgegolten. Siehe auch hier.


  • 8: Kaupthing hat noch nicht gezahlt?

    Wer seine Forderungen im 'Bereich für vorrangige Gläubiger' korrekt beansprucht hat, sollte den Betrag bereits erhalten haben! Bitte die Angaben, insbesondere die Bankverbindung (IBAN und BIC), sorgfältig prüfen. Wenn alle Daten korrekt sind, dann eine Mail an Kaupthing senden:

      To: winding-up@kaupthing.com, prioritypayments@kaupthing.com
      CC: kopie@kaupthingforum.de
      Subject: Missing payment of priority claims

      To whom it may concern,
      Kaupthing announced on 5th June 2013 to pay all of priority claims under Art. 112 of the Bankruptcy Act at 16th August 2013.
      Many people already had received their payments. But unfortunately not me, yet. Can you please confirm that all preconditions are fulfilled to get the payment. If so, what will be the timeline?
      Best Regards Name/Claimnummer

      Vielen wurden bereits die bevorrechtigten Forderungen ausgezahlt. Mir leider noch nicht. Bitte bestätigen Sie mir, das alle zur Auszahlung notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Wann werden Sie zahlen?

    Wem bei der Eingabe seiner Daten (IBAN, BIC) ein Fehler unterlief, und dieser Fehler Kaupthing mitgeteilt wurde, erhält z.B. folgende Antwort:
      As you are aware of, the Winding-up Committee of Kaupthing hf. made a payment of your accepted priority claim in the name of Kaupthing hf., as provided for in paragraph 6 of Article 102 of the Act on Financial Undertakings No. 161/2002. The payment was made on 16 August 2013.
      However your payment did not go through to your account since the IBAN number you entered in the Priority Entitlement Letter seems to be incorrect.
      We have reopened your entitlement letter so that you can enter the correct IBAN number. The next scheduled payment date is the 16th of september.
      If you have already sent us a new IBAN number then no further action is required on your behalf.

      Bekanntlich hat Kaupthing am 16.08.2013 die anerkannten, vorrangigen Forderungen ausgezahlt. Die Zahlung an Sie konnte nicht ausgeführt werden, da die in Ihrem Anspruchsschreiben angegebene IBAN-Nummer inkorrekt zu sein scheint.
      Das Anspruchsschreiben wurde neu eröffnet, dort können Sie die korrekte IBAN-Nummer eintragen. Die nächste Zahlung ist für den 16.09.2013 geplant.
      Sollten Sie uns bereits Ihre korrekte IBAN-Nummer mitgeteilt haben brauchen Sie nichts weiter unternehmen.
    Wer also eine falsche IBAN angegeben hat, der kann diese im Anspruchsschreiben korrigieren. TIPP: Sollte das deutsche Anspruchsschreiben entgegen der Zusage nicht "offen" sein, dann kann das Anspruchsschreiben auch mit der englischen Benutzerführung erstellt werden. Die Anmeldedaten der gesicherten Seite gelten unverändert.


  • 9: Kaupthing stellt Auszahlung zurück und leistet diese auf ein Zahlungskonto

    NOTIFICATION OF A PRIORITY CLAIM PAYMENT INTO SEGREGATED ACCOUNT UNDER THE WINDING-UP PROCEEDINGS OF KAUPTHING HF.
    Benachrichtigung über die Zahlung einer bevorrechtigten Forderung auf das Zahlungskonto (Rückstellung).

      NOTIFICATION OF A PRIORITY CLAIM PAYMENT INTO SEGREGATED ACCOUNT UNDER THE WINDING-UP PROCEEDINGS OF KAUPTHING HF.

      This letter is sent to you in relation to your priority claim (“Priority Claim“) as defined under Article 112 of the lcelandic Act on Bankruptcy etc. No. 21/1991, as amended (the “Bankruptcy Act“) or your Disputed Priority Claim (as defined below) (as applicable). Your claim has the refererice number <Forderungsnummer> in the winding-UP proceedings of Kaupthing hf (“Kaupthing“).
      You are receiving this letter because:
      • (a) you have a finally accepted Priority Claim but have failed to return a properly completed priority claim entitlement letter (available on Kaupthing's secure website) (a “Priority Claim Entitlement Letter“) to Kaupthing; or
      • (b) the priority status and/or amount of your claim is disputed (a “Disputed Priority Claim“) and Kaupthing is unable to accept your Priority Claim Entitlement Letter until your claim has been finally accepted as provided tor in the Bankruptcy Act.
      
With this letter you are notif led that the Winding-UP Committee of Kaupthing has made a payment of <EUR> into a segregated accouflt in the name of Kaupthing (the “Priority Claim Payment Account“). The payment is made in accordance with Paragraph 6 ot Article 102 of the Act on Financial Undertakings No. 161 /2002, as amended (the “Financial Undertakings Act“). 
By placing the aforementioned amount of your Priority Claim or Disputed Priority Claim (as applicable) into the Priority Claim Payment Account, the Winding-Up Committee of Kaupthing is considered to have fully discharged your Priority Claim or Disputed Priority Claim (as applicable), in accordance with paragraph 6 of Article 102 of the Financial Undertakings Act. 
Payments to your bank account will be made from the Priority Claim Payment Accouflt when:
      •  (I) in the case of (a) above, you have returned a properly completed Priority Claim Entitlement Letter to Kaupthing or
      •  (II) in the case of (b) above, your Disputed Priority Claim becomes finally accepted as a priority claim in accordance with the Bankruptcy Act and Kaupthing has received a properly completed Priority Claim Entitlement Letter.
      
Due to currency restrictions in Iceland, non-residents are not allowed to receive Icelandic krona into their bank accounts. Creditors with finally accepted priority claims can elect in their Priority Claim Entitlement Letter to receive their payment in euros. See the Frequently Asked Questions section of Kaupthing‘s secure website for further information. 
Kaupthing intends to make payments from the Priority Claim Payment Account once a month following the initial distribution on or around 16 August 2013. 
If you have a query in relation to this letter, please contact Kaupthing at the details below: 
KAUPTHING HF.
Borgartún 26, 7th Floor, 105 Reykjavik, Iceland Phone: +354-444 6100E-mail: prioritypayments@kaupting.com Reykjavik, 16 August 2013 Winding-UP Committee of Kaupthing hf.


      Benachrichtigung über die Zahlung aus einer bevorrechtigten Forderung auf das Zahlungskonto (Rückstellung einer Auszahlung)

      Sie erhalten dieses Schreiben, da Sie einen bevorrechtigten Anspruch <Forderungsnummer> halten.
      • (A) Sie haben eine prioritäre Bescheidung akzeptiert, es wurde jedoch noch kein vollständig ausgefüllltes Anspruchschreiben eingereicht.
      • (B) Die Bescheidung der Forderung ist hinsichtlich ihres Status oder des Betrages strittig. Erst wenn die Forderung vollständig akzeptiert wurde, kann Kaupthing das Anspruchsschreiben anerkennen und den anerkannten Betrag auszahlen.
      Mit diesem Schreiben informieren wir Sie darüber, dass der Liquidationsausschuss der Kaupthing Bank eine Zahlung in Höhe von < EUR > im Namen von Kaupthing auf das Zahlungskonto für bevorrechtigte Forderungen geleistet hat. Die Zahlung erfolgte auf Grundlage von Absatz 6, Artikel 102 des Gesetzes für Finanzunternehmen.
      Durch die Zahlung des vorgenannten Betrages Ihrer (strittigen) bevorrechtigten Forderung auf das Zahlungskonto hat der Liquidationsausschuss Ihre Ansprüche aus der (strittigen) bevorrechtigten Forderung vollständig erfüllt.
      Zahlungen auf Ihr Bankkonto erfolgen:
      • wenn Sie, (siehe A), ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchschreiben einreichen, oder
      • (siehe B) wenn ihr strittiger Anspruch gemäß den Bestimmungen der Konkursordnung endgültig anerkannt wird und Kaupthing ein vollständig ausgefülltes Anspruchschreiben vorliegt.
      
<Es folgen Informationen darüber, dass Ausländer aufgrund der Kapitalkontrollen derzeit keine Zahlungen in isländischen Kronen erhalten und ausführen können>. Bei Fragen ist Kaupthing unter folgender E-Mail-Adresse zu kontaktieren: prioritypayments@kaupting.com

    1. Eine prioritäre Bescheidung wurde akzeptiert, es wurde jedoch noch kein vollständig ausgefüllltes Anspruchschreiben eingereicht. ODER
    2. Die Bescheidung der Forderung ist hinsichtlich ihres Status oder des Betrages strittig. Erst wenn die Forderung vollständig akzeptiert wurde, kann Kaupthing das Anspruchsschreiben anerkennen und den anerkannten Betrag auszahlen.

    Handlungsvorschläge:
    • Bitte prüft, ob die genannte Forderungsnummer (Claimnummer) auf der Liste Sammelwiderspruch aufgrund Bevollmächtigung steht. Falls ja, oder falls selbst ein Widerspruch bezüglich der Restforderung nach dem 22.04.2009 eingelegt wurde, nehmt den Widerspruch bitte gemäß unseren Hinweisen zurück.
    • Bitte auf der gesicherten Website prüfen, ob das Berechtigungsschreiben vollständig ausgefüllt wurde. Ladet es herunter. Informationen, zu Anmeldedaten der gesicherten Webseite sind hier zu finden.
    • Schickt eine Mail an prioritypayments@kaupthing.com und (in Kopie) an unser Forum: kopie@kaupthingforum.de

      Schickt (A) die Rücknahme des Widerspruches UND (B) die Kopie des heruntergeladenen Anspruchschreibens an diese E-Mail-Adressen.

      Mustertext zur Rücknahme eines durch uns eingelegten Sammelwiderspruches:
      Dear Sir or Madam,

      After the judgment in the case Fortmann vs. Kaupthing X-26/2012 has become res judicata, my objection is invalid.

      As stated in my objection, I agreed to the following modus operandi: "If the objection cannot be settled until or in a settlement meeting with Winding-up Committee concerning (a) forerunner-case(s) filed by representatives on behalf of all members of kaupthingforum.de, I will accept a court ruling in such case(s)".

      I declared Mr Fortmann as my representative in the same document.

      Please consider this email as withdrawal of my objection, in case the according statement accidentially was not marked and/or Mr Fortmann is not named as my representative.
      Siehe auch hier.

      (Dürfte mittlerweile völlig egal sein, ob oder ob nicht ein Widerspruch eingelegt wurde, und/oder ob oder ob nicht Kaupthing diesen anerkannt hat. Zurücknehmen kann man ja erstmal alles...)


    Bitte in dieser Diskussion Zahlung zurückgestellt Fragen und Antworten lesen

  • 10: AWV-Meldepflicht beachten

    Im Überweisungstext steht u.U.: AWV-Meldepflicht beachten Servicetel.Nr. 0800/1234111. Unter der Service-Nummer der Deutschen Bundesbank erfährt man, dass Beträge unter 12.500 EUR nicht der Meldepflicht unterliegen.

    Zur 'AWV (Außenwirtschaftsverkehr) Meldepflicht':

    II. Meldungen über ein- und ausgehende Zahlungen nach §§ 59 ff. AWV 1. Meldepflicht
    Gebietsansässige - natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in der Bundesrepublik Deutschland - haben Zahlungen von mehr als
    12 500 Euro oder Gegenwert
    zu melden, die sie von Gebietsfremden oder für deren Rechnung von Gebietsansässigen entge-
    gennehmen (eingehende Zahlungen) oder an Gebietsfremde oder für deren Rechnung an Gebiets- ansässige leisten (ausgehende Zahlungen).
    Als Zahlungen gelten u. a.:
    Barzahlungen, Zahlungen mittels Lastschrift, Scheck und Wechsel, Überweisungen über Geldinstitute in Euro und in anderer Währung, ferner Aufrechnungen und Verrechnungen.
    Ausgenommen von der Meldepflicht sind: Ausfuhrerlöse, Zahlungen für Wareneinfuhren sowie die Auszahlung und Rückzahlung von Krediten und Einlagen mit einer vereinbarten Laufzeit bis zu 12 Monaten.
    Quelle: http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/D ... cationFile

  • 11: Noch Fragen?

    Sie haben weitere Fragen zur Auszahlung? Lesen Sie bitte "Alle sonstigen Fragen zur Auszahlung". Sollte Ihre Frage nicht bereits beantwortet sein, erstellen Sie einen Beitrag (über den Button "Antworten" unten links) und stellen Sie Ihre Frage. Sie werden geholfen.

  • 12: KAUPTHING ZAHLT ALLES (ab 2015) [UPDATE 2016; Inhalt des "De Minimis Barzahlungs-Schreiben"]

Dies ist ein wichtiges Dokument. Sie müssen es ordnungsgemäß ausfüllen und einreichen, um die De Minimis- Barzahlung zu erhalten für den Fall, dass der Vergleichsvorschlag umgesetzt wird.
Sie sollten dieses Dokument so bald wie möglich ausfüllen und auf jeden Fall spätestens am 20 November 2015 um 17:00 (Reykjavík Ortszeit) einreichen, um die De Minimis-Barzahlung so bald wie praktikabel nach Eintritt des Wirksamkeitsdatums zu erhalten.
DE MINIMIS-BARZAHLUNG-SCHREIBEN
KAUPTHING HF (die “Gesellschaft”)
in Bezug auf den Vergleichsvorschlag der Gesellschaft unter Kapitel XXI des Insolvenzgesetzes und Artikel 103a des Finanzunternehmensgesetzes (der “Vergleichsvorschlag”)
1. EINFÜHRUNG
Dieses Schreiben (das “Schreiben”) (einschließlich sämtlicher Anhänge) ist Ihr “De Minimis-Barzahlung-Schreiben” im Zusammenhang mit dem Vergleichsvorschlag. Sie wurden auf dieses Schreiben aufmerksam gemacht, da Sie, oder für den Fall, dass Sie ein Vertreter eines Anspruchsbegünstigten (der “Anspruchsbegünstigte“ als Bezeichnung für eine Person, die berechtigt ist, alle Zahlungen gemäß dem Vergleichsvorschlag (falls dieser umgesetzt wird) in Bezug auf ihre im Forderungsregister der Gesellschaft eingetragenen Unbesicherte(n) Forderung(en) gegen die Gesellschaft zu erhalten) sind, der von Ihnen vertretene Anspruchsbegünstigte, als Gläubiger einer De Minimis-Barzahlung im Sinne des Vergleichsvorschlages identifiziert wurden.
Für Zwecke dieses Schreibens ist jede Verwendung der Begriffe “Sie“ oder “Ihr/Ihre“ und, im Falle von erforderlichen Bestätigungen, “Ich“ zu verstehen als bezogen auf den Anspruchsbegünstigten, der als Gläubiger einer De Minimis- Barzahlung identifiziert wurde. Dies gilt, soweit nicht anders vermerkt, auch dann, wenn dieses Schreiben von einem Vertreter eines Gläubigers einer De Minimis-Barzahlung für diesen ausgefüllt wird.
Als Gläubiger einer De Minimis-Barzahlung wird der volle Betrag Ihrer Unbesicherten Ansprüche gemäß Vergleichsvorschlag (falls dieser umgesetzt wird) vollständig gezahlt, vorbehaltlich etwaiger Steuerrückbehalte und gemäß den Bedingungen dieses Schreibens. Sie sollten dieses Schreiben sorgfältig lesen und verstehen, bevor Sie es anweisungsgemäß ausfüllen und einreichen.

2. HINTERGRUND
Als Gläubiger einer De Minimis-Barzahlung sind Sie ein Unbesicherter Gläubiger einer Forderung bzw. Forderungen von insgesamt ISK 4.600.000 oder weniger. Für den Fall des Eintritts des Wirksamkeitsdatums haben Sie Anspruch auf eine De Minimis-Barzahlung in Höhe von 100 Prozent Ihrer endgültig bestätigten Forderungsbeträge, vorbehaltlich etwaiger Abzüge gemäß den Bedingungen dieses Schreibens. Eine De Minimis-Barzahlung wird so bald wie praktikabel nach Eintritt des Wirksamkeitsdatums erfolgen. Bitte beachten Sie, dass die De Minimis-Barzahlung gemäß diesem Schreiben in ISK denominiert sein wird, jedoch in EUR geleistet wird, sofern Sie sich nicht für eine De Minimis-Barzahlung in ISK entscheiden.

3. BERECHTIGUNG
Zum Erhalt der De Minimis-Barzahlung sind Sie nur berechtigt, falls das Wirksamkeitsdatum eingetreten ist und Sie dieses Schreiben gemäß den Anweisungen in Ziffer 5 (Anweisungen) unten ordnungsgemäß ausgefüllt und wirksam eingereicht haben.
Die Gesellschaft behält sich ferner das Recht vor, die Anweisung der De Minimis-Barzahlung an Sie abzulehnen, falls die Anweisung der De Minimis-Barzahlung gegen anwendbare Gesetze oder Verordnungen verstoßen würde. Darüber hinaus haben Sie nur Anspruch auf die De Minimis-Barzahlung, wenn die Gesellschaft Sie nicht als Sanktionsbelegte Person einstuft.
Abschließend behält sich die Gesellschaft das Recht vor, die Anweisung der De Minimis-Barzahlung an Sie abzulehnen, wenn die Gesellschaft Ihre Identität nicht zufriedenstellend feststellen konnte.

4. ABSTIMMUNGEN
Gemäß Artikel 28 Absatz 1 Punkt 6 des Insolvenzgesetzes sind alle Forderungen, die gemäß Artikel 36 Absatz 2 des Insolvenzgesetzes vollständig befriedigt wurden, ausdrücklich von der Rechtswirkung des Vergleichsvorschlags ausgenommen. Daher werden Sie als Gläubiger einer De Minimis-Barzahlung nicht berechtigt sein, an der Abstimmung über den Vergleichsvorschlag teilzunehmen oder jegliche nicht-öffentlichen Informationen im Zusammenhang mit dem Vergleichsvorschlag einzusehen.

5. ANWEISUNGEN
Bitte vervollständigen Sie:
a. Formular 1 (Informationen betreffend Gläubiger einer De Minimis-Barzahlung);
b. Formular 2 (Überweisungsinformationen);
c. Formular 3 (Informationsverifizierung).
Zu beachten: Sie werden Ihre Bank(en) kontaktieren müssen, um die BIC und IBAN Nummern zu erhalten. Diese benötigen Sie, um das Formular 2 (Überweisungsinformationen) ordnungsgemäß zu vervollständigen.
Sie haben keinen Anspruch auf eine De Minimis-Barzahlung, falls Sie dieses Schreiben nicht gemäß den hier enthaltenen Anweisungen ordnungsgemäß vervollständigt und eingereicht haben. Nach Annahme dieses Schreibens durch die Gesellschaft werden Sie eine Bestätigungsbenachrichtigung erhalten. Bitte beachten Sie, dass eine nicht zufriedenstellende Einreichung von Verifizierungsdokumenten, wie auf dieser Sicheren Webseite angefordert, zu einer Verzögerung oder Unmöglichkeit der Bearbeitung von Zahlungen im Zusammenhang mit Ihrer Forderung unter dem Vergleichsvorschlag (falls dieser umgesetzt wird) führen kann. Die Gesellschaft behält sich vor, jederzeit weitere Verifizierungsinformationen (einschließlich sogenannter “Know- your-customer“ Dokumentation) anzufordern.

6. WICHTIGE ZEITVORGABEN
Um Ihre De Minimis-Barzahlung so bald wie praktikabel nach dem Wirksamkeitsdatum zu erhalten, müssen Sie dieses Schreiben vor 17:00 Uhr (Reykjavík Ortszeit) am 20 November 2015 (die “Einreichungsfrist“) einreichen. Falls Sie das Schreiben nicht vor der Einreichungsfrist einreichen, kann dies zu einer Verzögerung der Ihnen zustehenden De Minimis- Barzahlung führen.
Falls Sie das Schreiben nicht vor der Unbesicherte-Forderungen-Ausschlussfrist (oder am oder vor dem Datum, das 10 Jahre nach dem Tag liegt, an dem die Bestrittene De Minimis-Forderung oder die Bedingte Forderung eine Verglichene Forderung (soweit einschlägig)) wird, verlieren Sie Ihren Anspruch auf die De Minimis-Barzahlung in Bezug auf Ihre Forderungen.


7. SIE WERDEN ALLE GEBÜHREN, AUSLAGEN UND KOSTEN TRAGEN DIE AUFGRUND VON UNRICHTIGEN ODER UNVOLLSTÄNDIGEN INFORMA TIONEN ODER INFOLGE DER INANSPRUCHNAHME DRITTER ENTSTEHEN
Es ist wichtig, dass sämtliche Informationen von Ihnen in diesem Schreiben richtig und vollständig sind. Alle Gebühren, Kosten, Belastungen und/oder sonstige Auslagen, die von der Gesellschaft als Folge der von Ihnen in diesem Schreiben unrichtig oder unvollständig dargestellten Informationen ordnungsgemäß begründet werden, werden von den an Sie zu zahlenden oder möglicherweise zu zahlenden Beträgen abgezogen. Gleichermaßen werden alle Gebühren, Kosten, Steuern, Belastungen und/oder sonstige Auslagen, die von der Gesellschaft ordnungsgemäß gegenüber einer dritten Person begründet werden (mit Ausnahme von Gebühren, Kosten, Steuern, Belastungen und/oder Auslagen, welche die Gesellschaft unmittelbar gegenüber ihrer eigenen Bank begründet) im Hinblick auf die Erfüllung von Ansprüchen gemäß diesem Schreiben (einschließlich aber nicht beschränkt auf Kosten im Zusammenhang mit Zwischenüberweisungen, Gutschriften und Devisengeschäften) von den an Sie zu zahlenden oder möglicherweise zu zahlenden Beträgen abgezogen. Bitte lesen Sie Formular 3 (Informationsverifizierung) zu weiteren Einzelheiten.

8. ANWENDBARES RECHT
Dieses Schreiben, einschließlich aller nicht-vertraglichen Verpflichtungen aus oder in Zusammenhang mit diesem Schreiben, unterliegt und ist auszulegen im Einklang mit isländischem Recht. Der Ort der Vereinbarung dieses Schreibens ist Reykjavík, Island.

9. WEITERE INFORMATIONEN
Falls Sie Zweifel haben, welche Maßnahmen im Hinblick auf dieses Schreiben zu ergreifen sind, sollten Sie persönliche Beratung zu Finanz-, Steuer-, Aufsichts- oder Rechtsfragen unmittelbar von einem ordnungsgemäß zugelassenen unabhängigen Finanzberater, Steuerberater und/oder Rechtsberater in Anspruch nehmen.
Falls Sie sonstige Fragen im Zusammenhang mit dem Vorstehenden oder der Vervollständigung der folgenden Formulare, die Teil dieses Schreibens sind, haben, können Sie den Informationsagenten (der “Informationsagent”) der Gesellschaft unter folgenden Adressen kontaktieren:
Epiq Bankruptcy Solutions, LLC 777 Third Avenue, 12th floor New York, NY 10017 U.S.A. Attn: Kaupthing Information Agent E-mail: KaupthingInfo@epiqsystems.com Telefon: +1 (646) 282 2423
Epiq Systems Ltd. 11 Old Jewry, 4th Floor London EC2R 8DU Attn: Kaupthing Information Agent

Stand: 19.01.2016; vormals 27.08.2013
Dateianhänge
Restrukturierungsdokumente (Art. 113).png
Restrukturierungsdokumente
Restrukturierungsdokumente (Art. 113).png (77.84 KiB) 13030-mal betrachtet
KAUPTHINGFORUM - Forderungsanmeldung (KR).pdf
KAUPTHINGFORUM - Forderungsanmeldung
(42.07 KiB) 873-mal heruntergeladen
widerspruch-final-d.pdf
Musterwiderspruch gegen die Bescheidung des WuC
(82.2 KiB) 809-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von lavcadio am Fr Jan 29, 2016 1:50 pm, insgesamt 151-mal geändert.
Grund: Auszahlung beginnt. Aktualisiert.
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm

Gesicherte Seite: FAQ

Beitragvon lavcadio » Sa Jul 27, 2013 3:04 am

Startportal - Bereich für vorrangige Gläubiger

Dieser Teil der sicheren Kaupthing Website für vorrangige Gläubiger enthält wichtige Dokumente und Informationen bezüglich der Auszahlung vorrangiger Forderungen und festgelegter vorrangiger Forderungen durch die Gesellschaft gemäß Artikel 112 des Insolvenzgesetzes und Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes. Um etwaige Verzögerungen bei der Auszahlung der Ihnen möglicherweise zustehenden Forderungen zu vermeiden, bitten wir Sie, diese Dokumente und Informationen sorgfältig zu überprüfen und Sich an die vorgegebenen Anweisungen zu halten. Bitte beachten Sie, dass die Dokumente nur als Bildschirmausgabe zur Verfügung stehen. 
Damit die Gesellschaft Ihnen vorrangige Forderungen auszahlen kann, auf die Sie möglicherweise ein Anrecht haben, bitten wir Sie ein ordnungsgemäß ausgefülltes Berechtigungsschreiben für vorrangige Gläubiger einzureichen.

Häufig gestellte Fragen

FAQs für den vorrangigen Abschnitt der sicheren Website in Bezug auf vorrangige Forderungen, die im Rahmen des Artikels 112 des Insolvenzgesetzes eingereicht werden.

  • Die häufigsten Fragen

    Werde ich in Bezug auf die vorrangige Forderung oder die befriedigte vorrangige Forderung mehr als eine Zahlung erhalten?
    Wenn eine Zahlung für vorrangige Forderungen an Sie geleistet wurde, werden Sie keine weitere Zahlung mehr in Bezug auf diese spezielle vorrangige Forderung oder auf die befriedigte vorrangige Forderung erhalten. Wenn Sie eine bestrittene vorrangige Forderung oder eine bestrittene ungesicherte Forderung haben, wird ein Betrag in Bezug auf diese bestrittene vorrangige Forderung oder die bestrittene ungesicherte Forderung auf das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen eingezahlt, in Übereinstimmung mit Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes. Sie könnten in Bezug auf diese bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung weitere Zahlungen erhalten, sollte diese zu einer befriedigten vorrangigen Forderung werden.

    Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Zahlung erhalten zu können?
    Ihre Forderung muss letztendlich, wie in Artikel 120 Absatz 3 des Insolvenzgesetzes vorgesehen, durch das Abwicklungskomitee als vorrangige Forderung akzeptiert werden, oder sie muss eine befriedigte vorrangige Forderung darstellen. Darüber hinaus müssen Sie an die Gesellschaft ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers übermitteln, auf dessen Muster Sie über diese sichere Website Zugriff haben, indem Sie HIER klicken.

    Auf welche Währung werden etwaige Zahlungen lauten?
    Forderungen in Fremdwährung, die im Rahmen des Artikels 112 des Insolvenzgesetzes eingereicht wurden, werden zu den am 22. April 2009 notierten Verkaufskursen der Central Bank of Iceland in ISK umgerechnet, in Übereinstimmung mit Artikel 99 Absatz 3 des Insolvenzgesetzes. Daher lauten nun sämtliche gegen die Gesellschaft im Rahmen des Artikels 112 eingereichten und Gläubigern geschuldeten Forderungen auf ISK. Da das isländische Gesetz vorsieht, dass die Gesellschaft seine in ISK lautenden Forderungen gegenüber Gläubigern in anderen Währungen begleichen kann, bietet die Gesellschaft Gläubigern mit Forderungen im Rahmen des Artikels 112 die Möglichkeit, Ihre Zahlungen für vorrangige Forderungen als Alternative zu ISK in EUR zu erhalten.

    Kann ich auswählen, ob ich meine Zahlungen für vorrangige Forderungen in einer anderen Währung als ISK erhalten möchte?
    Da alle im Rahmen des Artikels 112 des Insolvenzgesetzes gegen die Gesellschaft eingereichten Forderungen gegenwärtig auf ISK lauten und den Gläubigern geschuldet werden, werden die Zahlungen für vorrangige Forderungen in ISK denominiert. Sie können sich jedoch dazu entscheiden, eine etwaige Zahlung für vorrangige Forderungen, auf die Sie Anspruch haben, in EUR umrechnen und danach in EUR auszahlen zu lassen. Wenn Sie sich entscheiden, eine etwaige Zahlung für vorrangige Forderungen in EUR zu erhalten, wird jede Zahlung für vorrangige Forderungen, auf die Sie Anspruch haben, zum Briefkurs der Central Bank of Iceland am 22. April 2009 (1 EUR = 169,23 ISK) in EUR umgerechnet oder, falls dieser höher liegt, (d. h. 1 EUR = 169,24 ISK oder höher), zum Briefkurs der Central Bank of Iceland zum Wechselkursbezugsdatum. Als Beispiel sehen Sie nachfolgend mehrere mögliche Ergebnisse, basierend auf einem Szenario, in dem ein Gläubiger eine vorrangige Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung von 1.000.000 ISK hat, in Übereinstimmung mit der Liste der Forderungen der Gesellschaft:

      SPALTE1: IZB-Wechselkurs zum Wechselkursbezugsdatum
      SPALTE2: IZB-Wechselkurs am 22. April 2009
      SPALTE3: EUR-Betrag einer Zahlung für vorrangige Forderungen für eine vorrangige Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung von 1.000.000 ISK
      SPALTE4: Rechenbeispiel

      160,00 : 169,23 --> EUR 5.909,12 (1.000.000 / 169,23 = 5.909,12)
      165,00 : 169,23 --> EUR 5.909,12 (1.000.000 / 169,23 = 5.909,12)
      169,23 : 169,23 --> EUR 5.909,12 (1.000.000 / 169,23 = 5.909,12)
      175,00 : 169,23 --> EUR 5.714,29 (1.000.000 / 175,00 = 5.714,29)
      180,00 : 169,23 --> EUR 5.555,56 (1.000.000 / 180,00 = 5.555,56)

    Wann werde ich meine potentielle Zahlung erhalten?
    Wenn Sie eine vorrangige Forderung haben oder eine befriedigte vorrangige Forderung, und ein Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers ordnungsgemäß ausgefüllt und über diese sichere Website zur Einreichefrist übermittelt haben, können Sie mit Ihrer Zahlung für vorrangige Forderungen nach dem Zieldatum rechnen, sobald dies praktisch möglich ist. Nach dem ersten Durchgang der Zahlungen für vorrangige Forderungen am oder so bald wie praktisch möglich nach dem Zieldatum, ist es das beabsichtigte Ziel der Gesellschaft, einmal pro Monat weitere Zahlungen von dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen vorzunehmen, jeweils in Bezug auf bestrittene vorrangige Forderungen und bestrittene ungesicherte Forderungen, die im Laufe des unmittelbar vorangegangenen Monats zu befriedigten vorrangigen Forderungen wurden (jeweils vorausgesetzt, dass der entsprechende vorrangige Gläubiger das ordnungsgemäß ausgefüllte Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermittelt).

  • Allgemeine Fragen

    Warum habe ich eine Einladung zu dieser sicheren Website erhalten?
    Sie haben per E-Mail oder per Post Briefe des Abwicklungskomitees erhalten, die einen Benutzernamen und ein Passwort für diese sichere Website enthalten, weil Sie der eingetragene Inhaber einer Forderung gegen die Gesellschaft sind (bei dieser Forderung kann es sich um eine vorrangige Forderung, eine bestrittene vorrangige Forderung, eine bestrittene ungesicherte Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung handeln), die sie an das Abwicklungskomitee als eine vorrangige Forderung eingereicht haben. Diese sichere Website stellt unter anderem Informationen in Bezug auf vorrangige Forderungen zur Verfügung. Damit die Gesellschaft in der Lage ist, eine Zahlung für vorrangige Forderungen zu leisten, die möglicherweise an Sie zu leisten ist, müssen Sie als vorrangiger Gläubiger an die Gesellschaft ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben übermitteln. Sie haben Zugriff auf ein Muster dieses Anspruchsschreibens über diese sichere Website, indem Sie HIER klicken..

    Benötige ich finanzielle, rechtliche oder steuerliche Beratung?
    Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben sollten im Zusammenhang mit dem Anspruchsschreiben als vorrangiger Gläubiger, auf dessen Muster Sie über diese sichere Website Zugriff haben, indem Sie HIER klicken., oder in Bezug auf irgendeinen anderen Bestandteil des Verfahrens, das auf dieser sicheren Website beschrieben ist, ist es empfehlenswert, finanzielle, behördliche, steuerliche und rechtliche Beratung von einem entsprechend autorisierten Finanzberater, Steuerberater oder Rechtsanwalt in Anspruch zu nehmen.

    Kann ich meinem Rechtsanwalt, Finanz- und Steuerberater Inhalte dieser sicheren Website mitteilen oder diese mit ihm erörtern?
    Das Material, das auf dieser sicheren Website veröffentlicht wird, ist vertraulich und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Lediglich Gläubiger können darauf zugreifen und dieses verwenden. Sie können das Material jedoch Ihren rechtlichen und anderen professionellen Beratern freigeben, die damit ebenfalls vertraulich umgehen müssen. Durch den Zugriff auf diese Informationen stimmen Sie zu und garantieren, dass Ihre Berater den Inhalt vertraulich behandeln.

    Kann ich anderen Personen die Inhalte dieser sicheren Website mitteilen oder diese mit ihnen erörtern?
    Nein. Der Inhalt dieser sicheren Website ist vertraulich. Durch das Austauschen der Inhalte dieser sicheren Website mit einer dritten Partei können Sie die Interessen der Gesellschaft schädigen. Die Gesellschaft behält sich sämtliche Rechte vor, wenn diese Vertraulichkeit verletzt wird.

    Was soll ich tun, wenn ich die Einzelheiten meiner Forderung vergessen habe?
    Bitte nehmen Sie Zugriff auf die Liste der Forderungen, um Einzelheiten Ihrer Forderung einzusehen.

    Wenn ich Hilfe oder weitere Informationen in Bezug auf die Nutzung dieser Website benötige, an wen soll ich mich wenden?
    Sollten Sie eine Anfrage in Bezug auf die Nutzung dieser Website haben, können Sie die Gesellschaft kontaktieren. Verwenden Sie dazu die nachstehenden Informationen:
    Kaupthing hf. Borgartún 26, 7th Floor, 105 Reykjavik, Island E-Mail: prioritypayments@kaupthing.com

  • Fragen zur Zahlung

    Muss ich im Gegenzug für die Zahlung meine Forderung(en) gegenüber der Gesellschaft abtreten?
    Ja. Sobald die Zahlung für vorrangige Forderungen auf dem von Ihnen angegebenen Konto oder auf dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen eingegangen ist, ist die entsprechende vorrangige Forderung oder die befriedigte vorrangige Forderung vollständig getilgt. Aus diesem Grund sind Sie, wenn eine Zahlung für vorrangige Forderungen geleistet wurde, kein Gläubiger der Gesellschaft mehr in Bezug auf die spezielle vorrangige Forderung oder auf die befriedigte vorrangige Forderung.

    Werde ich in Bezug auf die vorrangige Forderung oder die befriedigte vorrangige Forderung mehr als eine Zahlung erhalten?
    Wenn eine Zahlung für vorrangige Forderungen an Sie geleistet wurde, werden Sie keine weitere Zahlung mehr in Bezug auf diese spezielle vorrangige Forderung oder auf die befriedigte vorrangige Forderung erhalten. Wenn Sie eine bestrittene vorrangige Forderung oder eine bestrittene ungesicherte Forderung haben, wird ein Betrag in Bezug auf diese bestrittene vorrangige Forderung oder die bestrittene ungesicherte Forderung auf das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen eingezahlt, in Übereinstimmung mit Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes. Sie könnten in Bezug auf diese bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung weitere Zahlungen erhalten, sollte diese zu einer befriedigten vorrangigen Forderung werden.

    Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Zahlung erhalten zu können?
    Ihre Forderung muss letztendlich, wie in Artikel 120 Absatz 3 des Insolvenzgesetzes vorgesehen, durch das Abwicklungskomitee als vorrangige Forderung akzeptiert werden, oder sie muss eine befriedigte vorrangige Forderung darstellen. Darüber hinaus müssen Sie an die Gesellschaft ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers übermitteln, auf dessen Muster Sie über diese sichere Website Zugriff haben, indem Sie HIER klicken.

    Auf welche Währung werden etwaige Zahlungen lauten?
    Forderungen in Fremdwährung, die im Rahmen des Artikels 112 des Insolvenzgesetzes eingereicht wurden, werden zu den am 22. April 2009 notierten Verkaufskursen der Central Bank of Iceland in ISK umgerechnet, in Übereinstimmung mit Artikel 99 Absatz 3 des Insolvenzgesetzes. Daher lauten nun sämtliche gegen die Gesellschaft im Rahmen des Artikels 112 eingereichten und Gläubigern geschuldeten Forderungen auf ISK. Da das isländische Gesetz vorsieht, dass die Gesellschaft seine in ISK lautenden Forderungen gegenüber Gläubigern in anderen Währungen begleichen kann, bietet die Gesellschaft Gläubigern mit Forderungen im Rahmen des Artikels 112 die Möglichkeit, Ihre Zahlungen für vorrangige Forderungen als Alternative zu ISK in EUR zu erhalten.

    Bestehen irgendwelche Restriktionen in Bezug auf Auszahlungen von ISK an Personen, die keine Isländer sind?
    Ja. Bitte beachten Sie, dass zum Startdatum Personen, die keine Isländer sind, aufgrund der isländischen Währungsbeschränkungen keine ISK-Zahlungen auf ihr Konto erhalten können. Wenn Personen, die keine Isländer sind, Zahlungen für eine vorrangige Forderung nicht in EUR erhalten möchten, wird der Betrag in ISK auf den Namen der Gesellschaft auf ein Bankkonto eingezahlt, bis die allgemeinen Währungsbeschränkungen für Zahlungen in ISK an Personen, die keine Isländer sind, aufgehoben werden. Die Gesellschaft kann nicht garantieren, dass die allgemeinen Währungsbeschränkungen aufgehoben werden. Dies bedeutet, dass Zahlungen an Personen, die keine Isländer sind und ausgewählt haben, Zahlungen für vorrangige Forderungen in ISK zu erhalten, auf unbestimmte Zeit verzögert werden können.

    Bestehen irgendwelche Restriktionen in Bezug auf Auszahlungen von EUR an Personen, die keine Isländer sind?
    Nein. Zum Startdatum betreffen die Währungsrestriktionen keine Personen, die keine Isländer sind, die auf ihrem eigenen Bankkonto Zahlungen in EUR erhalten. Wenn Sie sich entscheiden, etwaige Zahlungen für vorrangige Forderungen, auf die Sie Anspruch haben, in EUR zu erhalten, geht die Gesellschaft nicht von Verzögerungen aus, die mit denen vergleichbar sind, die auftreten, wenn Sie etwaige Zahlungen für vorrangige Forderungen, auf die Sie Anspruch haben, in ISK erhalten würden.

    Bestehen irgendwelche Restriktionen in Bezug auf Auszahlungen von EUR an Isländer?
    Nein. Die Währungsrestriktionen betreffen Isländer, die auf ihrem eigenen Bankkonto Zahlungen in EUR erhalten, nicht. In Übereinstimmung mit dem Devisengesetz zum Startdatum sind Isländer jedoch verpflichtet, sämtliche Fremdwährungen (einschließlich EUR) innerhalb von drei Wochen nach dem Datum, an dem die entsprechende Person oder ihr Vertreter die Fremdwährung erhalten hat, an ein isländisches Finanzinstitut zurückzugeben.

    Kann ich auswählen, ob ich meine Zahlungen für vorrangige Forderungen in einer anderen Währung als ISK erhalten möchte?
    Da alle im Rahmen des Artikels 112 des Insolvenzgesetzes gegen die Gesellschaft eingereichten Forderungen gegenwärtig auf ISK lauten und den Gläubigern geschuldet werden, werden die Zahlungen für vorrangige Forderungen in ISK denominiert. Sie können sich jedoch dazu entscheiden, eine etwaige Zahlung für vorrangige Forderungen, auf die Sie Anspruch haben, in EUR umrechnen und danach in EUR auszahlen zu lassen. Wenn Sie sich entscheiden, eine etwaige Zahlung für vorrangige Forderungen in EUR zu erhalten, wird jede Zahlung für vorrangige Forderungen, auf die Sie Anspruch haben, zum Briefkurs der Central Bank of Iceland am 22. April 2009 (1 EUR = 169,23 ISK) in EUR umgerechnet oder, falls dieser höher liegt, (d. h. 1 EUR = 169,24 ISK oder höher), zum Briefkurs der Central Bank of Iceland zum Wechselkursbezugsdatum. Als Beispiel sehen Sie nachfolgend mehrere mögliche Ergebnisse, basierend auf einem Szenario, in dem ein Gläubiger eine vorrangige Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung von 1.000.000 ISK hat, in Übereinstimmung mit der Liste der Forderungen der Gesellschaft:

      SPALTE1: IZB-Wechselkurs zum Wechselkursbezugsdatum
      SPALTE2: IZB-Wechselkurs am 22. April 2009
      SPALTE3: EUR-Betrag einer Zahlung für vorrangige Forderungen für eine vorrangige Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung von 1.000.000 ISK
      SPALTE4: Rechenbeispiel

      160,00 : 169,23 --> EUR 5.909,12 (1.000.000 / 169,23 = 5.909,12)
      165,00 : 169,23 --> EUR 5.909,12 (1.000.000 / 169,23 = 5.909,12)
      169,23 : 169,23 --> EUR 5.909,12 (1.000.000 / 169,23 = 5.909,12)
      175,00 : 169,23 --> EUR 5.714,29 (1.000.000 / 175,00 = 5.714,29)
      180,00 : 169,23 --> EUR 5.555,56 (1.000.000 / 180,00 = 5.555,56)

    Welcher Wechselkurs wurde verwendet, um Forderungen in Fremdwährung in ISK umzurechnen?
    Forderungen in Fremdwährung, die im Rahmen des Artikels 112 des Insolvenzgesetzes eingereicht wurden, werden zu den am 22. April 2009 notierten Verkaufskursen der Central Bank of Iceland (1 EUR = 169,23 ISK) umgerechnet, in Übereinstimmung mit Artikel 99 Absatz 3 des Insolvenzgesetzes.

    Kann ich die Zahlung in einer anderen Währung als ISK oder EUR erhalten, und somit die Kosten für die Umrechnung der Währung sparen?
    Nein. Die Gesellschaft wird Zahlungen vorrangiger Forderungen nur entweder in ISK oder EUR leisten. Für nähere Informationen lesen Sie bitte die vorstehende Antwort auf die Frage „Auf welche Währung werden potentielle Zahlungen lauten?“

    Ich bin ein deutscher vorrangiger Gläubiger. Bin ich verpflichtet, Steuern auf den erhaltenen Betrag zu zahlen, und warum?
    Es wird empfohlen, eine individuelle steuerliche Beratung von einem entsprechend autorisierten, unabhängigen Steuerberater in Anspruch zu nehmen, um Gewissheit zu erhalten, ob das Folgende auf Sie zutrifft oder nicht. Bitte beachten Sie, dass die deutschen Steuerbehörden die Gesellschaft darüber informiert haben, dass nach Art. 20, Abs. I, Ziffer 7 Einkommensteuergesetz (EStG), erhaltene Zinszahlungen Kapitalerträge sind und daher in Deutschland einkommensteuerpflichtig sind. Da diese Kapitalerträge nicht der Quellensteuer (Abgeltungsteuer) unterliegen, ist die Gesellschaft nicht verpflichtet, die Steuern im Zusammenhang mit der erhaltenen Zahlung einzubehalten. Vorrangige Gläubiger, die in Deutschland Steuern zahlen, müssen diese Kapitalerträge jedoch möglicherweise in ihrer Steuererklärung für das Jahr 2013 deklarieren (Art. 32d, Abs. 3, Satz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) (Rz. 144 des Schreibens des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vom 22. Dezember 2009, Bundessteuerblatt (BStBl) Teil I 2010, Seite 94).

    Ich bin kein deutscher vorrangiger Gläubiger. Bin ich verpflichtet, Steuern auf den erhaltenen Betrag zu zahlen, und warum?
    Es wird empfohlen, eine individuelle steuerliche Beratung von einem entsprechend autorisierten, unabhängigen Steuerberater in Anspruch zu nehmen, um Gewissheit zu erhalten, ob auf den erhaltenen Betrag Steuern fällig werden.

    Wann werde ich meine potentielle Zahlung erhalten?
    Wenn Sie eine vorrangige Forderung haben oder eine befriedigte vorrangige Forderung, und ein Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers ordnungsgemäß ausgefüllt und über diese sichere Website zur Einreichefrist übermittelt haben, können Sie mit Ihrer Zahlung für vorrangige Forderungen nach dem Zieldatum rechnen, sobald dies praktisch möglich ist. Nach dem ersten Durchgang der Zahlungen für vorrangige Forderungen am oder so bald wie praktisch möglich nach dem Zieldatum, ist es das beabsichtigte Ziel der Gesellschaft, einmal pro Monat weitere Zahlungen von dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen vorzunehmen, jeweils in Bezug auf bestrittene vorrangige Forderungen und bestrittene ungesicherte Forderungen, die im Laufe des unmittelbar vorangegangenen Monats zu befriedigten vorrangigen Forderungen wurden (jeweils vorausgesetzt, dass der entsprechende vorrangige Gläubiger das ordnungsgemäß ausgefüllte Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermittelt).

    Wann werde ich meine potentielle Zahlung erhalten, wenn ich eine bestrittene vorrangige Forderung oder eine bestrittene ungesicherte Forderung habe?
    Bei bestrittenen vorrangigen Forderungen und bestrittenen ungesicherten Forderungen wird in Übereinstimmung mit Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes eine Zahlung in der Höhe des bestrittenen Saldos dieser Forderung so lange in das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen gestellt, bis die bestrittene vorrangige Forderung oder die bestrittene ungesicherte Forderung entweder teilweise oder vollständig zu einer befriedigten vorrangigen Forderung oder zu einer abgelehnten vorrangigen Forderung wurde. Diese Zahlung wird sobald wie möglich geleistet, nachdem diese bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung zu einer befriedigten vorrangigen Forderung wurde. Nach dem ersten Durchgang der Zahlungen für vorrangige Forderungen am oder so bald wie praktisch möglich nach dem Zieldatum, ist es das beabsichtigte Ziel der Gesellschaft, einmal pro Monat weitere Zahlungen von dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen vorzunehmen, jeweils in Bezug auf bestrittene vorrangige Forderungen und bestrittene ungesicherte Forderungen, die im Laufe des unmittelbar vorangegangenen Monats zu befriedigten vorrangigen Forderungen wurden (jeweils vorausgesetzt, dass der entsprechende vorrangige Gläubiger das ordnungsgemäß ausgefüllte Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermittelt).

    Wann werde ich meine potentielle Zahlung erhalten, wenn ich sowohl eine vorrangige Forderung habe, als auch eine Forderung, deren Vorrangigkeitsstatus bestritten wird?
    Bei einer Forderung, deren Vorrangigkeitsstatus bestritten wird (einschließlich einer bestrittenen vorrangigen Forderung und einer bestrittenen ungesicherten Forderung), wird in Übereinstimmung mit Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes eine Zahlung in der Höhe des bestrittenen Saldos dieser Forderung so lange in das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen gestellt, bis diese Forderung entweder teilweise oder vollständig zu einer befriedigten vorrangigen Forderung oder einer abgelehnten vorrangigen Forderung wird. Jede Zahlung im Zusammenhang mit einem unbestrittenen Teil einer solchen Forderung wird zusammen mit etwaigen Zahlungen in Bezug auf Ihre vorrangige Forderung so bald wie möglich bezahlt, nachdem Sie das ordnungsgemäß ausgefüllte Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers in der Form übermittelt haben, wie dies auf dieser sicheren Website dargelegt ist. Auf ein Muster dieses Anspruchsschreibens können Sie auf dieser sicheren Website zugreifen, indem Sie HIER klicken. Nach dem ersten Durchgang der Zahlungen für vorrangige Forderungen am oder so bald wie praktisch möglich nach dem Zieldatum, ist es das beabsichtigte Ziel der Gesellschaft, einmal pro Monat weitere Zahlungen von dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen vorzunehmen, jeweils in Bezug auf bestrittene vorrangige Forderungen und bestrittene ungesicherte Forderungen, die im Laufe des unmittelbar vorangegangenen Monats zu befriedigten vorrangigen Forderungen wurden (jeweils vorausgesetzt, dass der entsprechende vorrangige Gläubiger das ordnungsgemäß ausgefüllte Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermittelt).

  • Fragen zur Abtretung von Forderungen

    Kann ich meine vorrangige Forderung, bestrittene vorrangige Forderung, bestrittene ungesicherte Forderung oder befriedigte vorrangige Forderung verkaufen oder anderweitig abtreten?
    Sie können den Vorgang einleiten, Ihre Forderung vollständig oder teilweise in Übereinstimmung mit dem Kaupthing-Verfahren zur Forderungsabtretung zu verkaufen oder anderweitig abzutreten, indem Sie an die Gesellschaft spätestens bis zum Abtretungstermin der vorrangigen Forderung eine ordnungsgemäß ausgefüllte Dokumentation übermitteln. Im Anschluss an den Abtretungstermin der vorrangigen Forderung werden keine Abtretungsanträge in Bezug auf vorrangige Forderungen, bestrittene vorrangige Forderungen, bestrittene ungesicherte Forderungen oder befriedigte vorrangige Forderungen im Rahmen des Kaupthing-Verfahrens zur Forderungsabtretung bearbeitet. Es wird durch die Gesellschaft gefordert werden, dass ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers durch den eingetragenen Inhaber der jeweiligen vorrangigen Forderung, bestrittenen vorrangigen Forderung, bestrittenen ungesicherten Forderung oder befriedigten vorrangigen Forderung zu dem Datum unmittelbar nach dem Abtretungstermin der vorrangigen Forderung übermittelt wird. Nähere Informationen zum Kaupthing-Verfahren zur Forderungsabtretung finden Sie, indem Sie HIER klicken.

    Welche Auswirkungen hat eine Abtretung auf meine potentielle Zahlung?
    Wenn Sie den vollständigen Betrag Ihrer Forderung an eine andere Person abtreten (hierbei kann es sich um eine vorrangige Forderung, bestrittene vorrangige Forderung, bestrittene ungesicherte Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung handeln), sind Sie in Bezug auf diese Forderung nicht länger ein Gläubiger der Gesellschaft und haben in Bezug auf diese Forderung keinen Anspruch auf eine Zahlung. Wenn Sie einen Teil der Forderung abtreten, bleiben Sie in Bezug auf den Restbetrag der Forderung weiterhin ein Gläubiger der Gesellschaft und haben in Bezug auf die Höhe der entsprechenden Forderung, die Sie nicht abgetreten haben, einen Anspruch auf Zahlung.

    Werden irgendwelche Gebühren vorgeschrieben, wenn ich meine Forderung verkaufe/abtrete?
    Das Abwicklungskomitee hat in Bezug auf die Verwaltung der jeweiligen Forderungsabtretung eine Gebühr verhängt. Die Verwaltungsgebühr für die Übertragung von Forderungen beträgt (a) USD 2.000 für die Übertragung der vollen Höhe einer Forderung, und (b) USD 4.000 für die Übertragung eines Teilbetrages einer Forderung. Diese nicht erstattungsfähige Verwaltungsgebühr entspricht den Kosten, die dem Abwicklungskomitee und dessen Beauftragten in Zusammenhang mit dem Eingang, der Anmeldung, der Prüfung, der Feststellung, dem Scannen und der Meldung jeder Abtretung und im Zusammenhang mit der Kommunikation mit den Parteien jeder Abtretung in Bezug auf die Vorbereitung oder den Status der Abtretung anfallen. Nähere Informationen zum Kaupthing-Verfahren zur Forderungsabtretung sind HIER ersichtlich.

  • Fragen zum Verfahren

    Wie sieht der Zeitplan für das Verfahren aus?
    Das Abwicklungskomitee kündigte bei der allgemeinen Gläubigerversammlung der Gesellschaft, die am 5. Juni 2013 abgehalten wurde, folgenden Ablauf in Bezug auf Zahlungen für vorrangige Forderungen an:

    Dieser vorrangige Abschnitt der sicheren Website wurde für jeden Inhaber einer vorrangigen Forderung, bestrittenen vorrangigen Forderung, bestrittenen ungesicherten Forderung oder befriedigten vorrangigen Forderung gegen die Gesellschaft am Startdatum zugänglich gemacht.
    Jeder vorrangige Gläubiger muss vor der Einreichefrist über diese sichere Website ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermitteln, wenn er Zahlungen für vorrangige Forderungen erhalten möchte, auf die er zum Zieldatum oder so bald wie praktisch möglich im Anschluss daran Anspruch hat.
    Nach dem ersten Durchgang der Zahlungen für vorrangige Forderungen am oder so bald wie praktisch möglich nach dem Zieldatum, ist es das beabsichtigte Ziel der Gesellschaft, einmal pro Monat weitere Zahlungen von dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen vorzunehmen, jeweils in Bezug auf bestrittene vorrangige Forderungen und bestrittene ungesicherte Forderungen, die im Laufe des unmittelbar vorangegangenen Monats zu befriedigten vorrangigen Forderungen wurden (jeweils vorausgesetzt, dass der entsprechende vorrangige Gläubiger das ordnungsgemäß ausgefüllte Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermittelt).
    Jeder vorrangige Gläubiger, der es versäumt, ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers über die sichere Website vor der Einreichefrist an die Gesellschaft zu übermitteln, wird aufgefordert, den Übermittlungsprozess anschließend zu einem späteren, ihm frühestmöglichen Zeitpunkt zu vervollständigen.


    Was ist das Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers und wie kann ich es übermitteln?
    Das Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers ist ein Berechtigungsschreiben für einen Gläubiger, der einen Anspruch auf eine Forderung innehat (bei dieser Forderung kann es sich um eine vorrangige Forderung, bestrittene vorrangige Forderung, bestrittene ungesicherte Forderung oder eine befriedigte vorrangige Forderung handeln), für die ein Prioritätsstatus in der Form beansprucht wurde, wie dies auf dieser sicheren Website dargelegt ist. Auf ein Muster dieses Schreibens können Sie über diese sichere Website zugreifen, indem Sie HIER klicken. Sie müssen das Anspruchsschreiben ordnungsgemäß ausfüllen, um Ihre potentielle Zahlung erhalten zu können. Die Gesellschaft wird bestimmte Informationen von Ihnen benötigen, wie z. B. eine Adresse und Kontaktinformationen, sowie Informationen, die notwendig sind, damit die Gesellschaft die Zahlung für vorrangige Forderungen leisten kann, wie z. B. Informationen zu der Bankverbindung, die die entsprechende Währung akzeptiert (ISK oder EUR).

    Existiert eine Frist für die Übermittlung des Anspruchsschreibens des vorrangigen Gläubigers?
    Es gibt eine Frist für die Teilnahme an der ersten Verteilung von Zahlungen der Gesellschaft. Vorrangige Gläubiger, die bei der ersten Verteilung (die so bald wie praktisch möglich nach dem Zieldatum stattfindet) Zahlungen erhalten wollen, müssen vor der Einreichefrist ihr Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermitteln, von dem ein Muster über die sichere Website zugänglich ist, indem sie HIER klicken). Das Schreiben nach der Einreichefrist zu übermitteln, kann zu Verzögerungen des Erhalts Ihrer potentiellen Zahlung führen. Beachten Sie bitte außerdem, dass, falls ein vorrangiger Gläubiger es versäumt, ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers vor dem anfänglichen spätesten Termin an die Gesellschaft zu übermitteln (oder dem geltenden spätesten Termin für bestrittene Forderungen in Bezug auf etwaige befriedigte vorrangige Forderungen), dieser vorrangige Gläubiger jegliche Zahlung für vorrangige Forderungen verwirkt, auf die er Anspruch haben könnte, und die Gelder in Bezug auf diese Zahlungen für vorrangige Forderungen an die Gesellschaft zurückfallen.

    Was geschieht im Falle des Versäumnisses der Übermittlung der erforderlichen Dokumente/Informationen?
    Zahlungen werden so lange in das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen gestellt, bis die erforderlichen Informationen vorliegen. Sobald der Gesellschaft die Informationen vorliegen und von diesem verifiziert wurden, wird die Zahlung zum nächsten für Zahlungen praktisch möglichen monatlichen Zahlungszeitpunkt aus dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen vorgenommen. Falls ein vorrangiger Gläubiger es versäumt, ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers vor dem anfänglichen spätesten Termin an die Gesellschaft zu übermitteln (oder dem geltenden spätesten Termin für bestrittene Forderungen in Bezug auf etwaige befriedigte vorrangige Forderungen), dann wird jede Zahlung für vorrangige Forderungen verwirkt, auf die er Anspruch haben könnte, und die Gelder in Bezug auf diese Zahlungen für vorrangige Forderungen werden aus dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen an die Gesellschaft zurückfallen.

    Was geschieht, wenn ich kein Bankkonto habe, um meine potentiellen Zahlungen erhalten zu können?
    Damit die Gesellschaft dazu in der Lage sein kann, die Zahlung für vorrangige Forderungen an Sie zu leisten, auf die Sie möglicherweise Anspruch haben, müssen Sie ein Bankkonto einrichten. Sollten Sie die notwendigen Informationen bezüglich des Bankkontos nicht zur Verfügung stellen, auf dem Sie Zahlungen erhalten können, indem Sie ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers an die Gesellschaft übermitteln, werden etwaige Zahlungen für vorrangige Forderungen, auf die Sie einen Anspruch haben können, auf das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen eingezahlt. Diese Zahlungen werden so lange nicht an Sie geleistet werden, bis Sie an die Gesellschaft ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers übermittelt haben, auf dessen Muster Sie über diese sichere Website Zugriff haben, indem Sie HIER klicken.

    Wenn ich in der Vergangenheit bereits meine Kontoinformationen übermittelt habe – muss ich dann trotzdem noch das Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers ausfüllen?
    Ja. Sie müssen an die Gesellschaft ein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers übermitteln, auf dessen Muster Sie über diese sichere Website Zugriff haben, indem Sie HIER klicken, um Ihre potentielle Zahlung zu erhalten.

  • Fragen zum Zahlungskonto für vorrangige Forderungen

    Wieso gibt es ein Zahlungskonto für vorrangige Forderungen und für welche vorrangigen Forderungen?
    Die rechtliche Grundlage für das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen geht aus Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes hervor. Es handelt sich hierbei um ein kollektives Zahlungskonto für vorrangige Forderungen für jede der Währungen (EUR and ISK), die für die Zahlungen für vorrangige Forderungen verwendet werden. Wenn die Gesellschaft beschließt, Zahlungen auf vorrangige Forderungen zu leisten, muss sie außerdem gleichwertige und dem Verhältnis entsprechende Beträge auf einem oder mehreren Zahlungskonten für vorrangige Forderungen reservieren, die für diesen Zweck und zugunsten der Gläubiger mit Forderungen mit gleichwertigem Prioritätsranking eingerichtet wurden, die allerdings noch immer bestritten werden.

    Warum könnte meine Zahlung für vorrangige Forderungen in das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen gestellt werden, und wann werde ich sie erhalten?
    Die Ursache hierfür könnte entweder darin liegen, dass:

    1. Ihre Forderung noch nicht final vom Abwicklungskomitee als eine vorrangige Forderung akzeptiert wurde. Bis Ihre Forderung zu einer befriedigten vorrangigen Forderung wird, d. h. zu Ihren Gunsten im Rahmen eines endgültigen rechtskräftigen Urteils als eine gültige vorrangige Forderung in Übereinstimmung mit dem Insolvenzgesetz festgestellt wird, etwaige Einwände gegen die Entscheidung des Abwicklungskomitees zurückgezogen werden oder die Forderung im Rahmen einer verbindlichen Vergleichsvereinbarung zwischen zwei Parteien beglichen wird, so dass sie zu einer befriedigten vorrangigen Forderung in Übereinstimmung mit dem Insolvenzgesetz wird, bleibt die Zahlung für vorrangige Forderungen auf dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen. Bitte beachten Sie die Tatsache, dass, wenn Ihr Anspruch nur teilweise bestritten wird, nur der bestrittene Teil auf das Zahlungskonto für vorrangige Forderungen eingezahlt wird, und (vorbehaltlich der Erfüllung des nachstehenden Punktes 2) der Restbetrag Ihrer Zahlung für vorrangige Forderungen jetzt geleistet werden kann; oder
    2. Sie haben an die Gesellschaft über diese sichere Website noch kein ordnungsgemäß ausgefülltes Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers übermittelt, auf dessen Muster Sie über diese sichere Website Zugriff haben, indem Sie HIER klicken.

    Was geschieht mit etwaigen Zinsen, die sich auf dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen ansammeln?
    Wenn Ihre bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung auf dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen bereitgestellt wurde und nachfolgend zu einer befriedigten vorrangigen Forderung wird, oder wenn Sie Ihr Anspruchsschreiben des vorrangigen Gläubigers nicht vor der Einreichefrist übermitteln und Ihre vorrangige Forderung oder befriedigte vorrangige Forderung auf dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen bereitgestellt wurde, erhalten Sie möglicherweise den entsprechenden Betrag einschließlich anteiliger Zinsen, die sich auf dem Zahlungskonto für vorrangige Forderungen (vorbehaltlich etwaiger Quellensteuern) zum Verteilungszeitpunkt angesammelt haben.

  • Glossar


    „Abgelehnte vorrangige Forderung“ bedeutet eine bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung, die
    1. mit einem endgültigen, rechtskräftigen und verbindlichen Urteil gegen den jeweiligen Gläubiger entschieden worden ist, als ungültige vorrangige Forderung gemäß dem Insolvenzgesetz;
    2. in einer verbindlichen Vergleichsvereinbarung zwischen den Parteien geregelt worden ist, so dass diese gemäß dem Insolvenzgesetz keine gültige vorrangige Forderung ist; oder
      vom jeweiligen Gläubiger unwiderruflich zurückgezogen worden ist, unter Vorlage der formalen Dokumentation beim zuständigen Gericht, wonach der Gläubiger keine weitere Klage in Bezug auf die bestrittene ungesicherte Forderung oder bestrittene vorrangige Forderung mehr einreichen kann.

    „Abtretungstermin der vorrangigen Forderung“ bedeutet 22. Juli 2013.

    „Abwicklungskomitee“ bedeutet das vom Bezirksgericht von Reykjavík am 25. Mai 2009 für die Gesellschaft bestellte Abwicklungskomitee (und dessen jeweilige Mitglieder).

    „Anfänglicher spätester Termin“ bedeutet in Bezug auf jede zum Zieldatum bestehende vorrangige Forderung, das Datum, das 10 Jahre nach dem Zieldatum liegt.

    „Befriedigte vorrangige Forderung“ bedeutet eine bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung, die
    1. mit einem endgültigen, rechtskräftigen und verbindlichen Urteil für den jeweiligen Gläubiger entschieden worden ist, als gültige vorrangige Forderung gemäß dem Insolvenzgesetz; oder
    2. in einer verbindlichen Vergleichsvereinbarung zwischen den Parteien geregelt worden ist, so dass diese gemäß dem Insolvenzgesetz eine gültige vorrangige Forderung wird.

    „Bestrittene ungesicherte Forderung“ bedeutet eine Forderung, die das Abwicklungskomitee ganz oder teilweise als ungesicherte Forderung akzeptiert hat, der entsprechende Gläubiger diese Behandlung jedoch auf Grundlage dessen bestritten hat, dass die jeweilige Forderung als vorrangige Forderung hätte akzeptiert werden sollen, und dieser Streitpunkt noch nicht endgültig, entweder von den isländischen Gerichten oder durch eine Vereinbarung zwischen dem jeweiligen Gläubiger und der Gesellschaft, entschieden worden ist.

    „Bestrittene vorrangige Forderung“ bedeutet eine Forderung, die das Abwicklungskomitee ganz oder teilweise als gültige Forderung abgelehnt hat, der entsprechende Gläubiger diese Behandlung jedoch bestritten hat und dieser Streitpunkt noch nicht endgültig, entweder von den isländischen Gerichten oder durch eine Vereinbarung zwischen dem jeweiligen Gläubiger und der Gesellschaft, entschieden worden ist.

    „Devisengesetz“ bedeutet das isländische Devisengesetz Nr. 87/1992, in der jeweils geltenden Fassung.

    „Einreichefrist“ bedeutet 18.00 Uhr (Reykjavík-Zeit) am 5. August 2013. HINWEIS: DAS HEISST 16:00 Uhr Deutsche Zeit

    „Finanzgeschäftegesetz“ bedeutet das isländische Gesetz zu Finanzgeschäften Nr. 161/2002 (wie geändert durch Gesetz Nr. 44/2009 und Nr. 78/2011), in der jeweils geltenden Fassung.

    „Insolvenzgesetz“ bedeutet das isländische Insolvenzgesetz etc. Nr. 21/1991, in der jeweils geltenden Fassung.

    „Spätester Termin für bestrittene Forderung“ bedeutet in Bezug auf jede bestrittene vorrangige Forderung oder bestrittene ungesicherte Forderung das Datum, das 10 Jahre nach dem Datum liegt, an dem diese eine befriedigte vorrangige Forderung geworden ist (gegebenenfalls).

    „Startdatum“ bedeutet 5. Juni 2013.

    „Vorrangige Forderung“ bedeutet eine Forderung eines Gläubigers gegenüber der Gesellschaft wie in Artikel 112 des Insolvenzgesetzes definiert, die vom Abwicklungskomitee endgültig akzeptiert worden ist und nicht von einem Dritten bestritten wird.

    „Vorrangiger Gläubiger“ bedeutet ein Gläubiger der Gesellschaft in Bezug auf seine vorrangigen Forderungen, bestrittenen vorrangigen Forderungen, bestrittenen ungesicherten Forderungen und befriedigten vorrangigen Forderungen.

    „Wechselkursbezugsdatum“ bedeutet 14. August 2013.

    „Zahlung für vorrangige Forderung“ bedeutet eine vollständige Zahlung einer vorrangigen Forderung oder einer befriedigten vorrangigen Forderung durch das Abwicklungskomitee gemäß Artikel 102 Absatz 6 des Finanzgeschäftegesetzes.

    „Zahlungskonto für vorrangige Forderungen“ bedeutet ein Konto auf den Namen der Gesellschaft, das für die Zwecke der Hinterlegung von vorläufigen Ausschüttungen eröffnet worden ist, um Artikel 102 Absatz 6 und Artikel 103a Absatz 3 des Finanzgeschäftegesetzes und Artikel 153 Absatz 2 des Insolvenzgesetzes zu entsprechen.

    „Zieldatum“ bedeutet 16. August 2013.


Bitte setzen Sie sich mit Kaupthing in Verbindung, falls Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.

Kaupthing hf. -- Borgartun 26 -- 105 Reykjavik -- Iceland -- winding-up@kaupthing.com
Registration no. 560882-0419 -- Tel. +354 444 6100 -- Fax. +354 444 6129
Benutzeravatar
lavcadio
 
Beiträge: 7689
Registriert: Fr Okt 10, 2008 12:00 pm


Zurück zu Info

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron